15.03.2013 10:54
Bewerten
 (0)

DZ Bank: DAX - Allzeithoch zum Greifen nah

Nach dem teilweise recht lethargischen Handelsgeschehen in den vergangenen Handelstagen, welches in sehr engen Spannen seitwärts verlief, konnte der DAX gestern erneut ein Ausrufezeichen setzen. Zunächst gelang es ihm gleich zur Eröffnung, ein neues Bewegungshoch im intakten Aufwärtstrend zu etablieren. Im weiteren Verlauf konnte dieser dann einen Zählerstand von 8.060 Punkten erklimmen und zum ersten Mal seit dem 28. Dezember 2007 oberhalb der runden Tausendermarke schließen.

Damit bleibt unser bisheriges Szenario intakt, wonach ein Test der Allzeithochs bei 8.150 Punkten im weiteren Verlauf als wahrscheinlich erachtet werden muss. Dabei stellt das 161,8%-Fibonacci-Retracement der überwundenen Handelsspanne bei 8.080 Punkten das nächste Intraday-Zwischenziel dar.

Die Chancen, kurzfristig über das Allzeithoch hinauszuschießen, sehen wir als gering an, da das zuletzt wieder stark in den optimistischen Bereich gestiegene Investorensentiment für dieses Unterfangen ungeeignet sein dürfte. Auch die Zyklik, die in der nun beginnenden zweiten Märzhälfte zumindest die Etablierung eines Zwischentops anzeigt, stellt sich weiteren Kursavancen entgegen. Nicht zuletzt auch aufgrund der charttechnischen "Ankerfunktion" des Allzeithochs dürften Gewinnmitnahmen im weiteren Verlauf nicht überraschen.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

EZB-Geldpolitik treibt DAX über 10.300er-Marke -- Dow unentschlossen -- IWF ruft US-Notenbank zur Verschiebung von Zinswende auf -- Evonik, Deutsche Bank, ZEAL Network im Fokus

Software AG kauft eigene Aktien. Commerzbank: Risikovorstand Schmittmann scheidet zum Jahresende aus. UniCredit prüft Abbau von rund 10.000 Stellen. Deutsche Börse beginnt mit Aktienplatzierung. Air Berlin könnte 1.000 Stellen streichen. Kabel Deutschland-Aktie verschwindet vom Kurszettel. Schaefflers weiter reichste Deutsche. Schlappe für Allianz: Pimcos Top-Fonds fällt unter 100 Milliarden Dollar. VWs Finanzchef Pötsch wird Piëch-Nachfolger.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?