-->
15.03.2013 10:54
Bewerten
 (0)

DZ Bank: DAX - Allzeithoch zum Greifen nah

Nach dem teilweise recht lethargischen Handelsgeschehen in den vergangenen Handelstagen, welches in sehr engen Spannen seitwärts verlief, konnte der DAX gestern erneut ein Ausrufezeichen setzen. Zunächst gelang es ihm gleich zur Eröffnung, ein neues Bewegungshoch im intakten Aufwärtstrend zu etablieren. Im weiteren Verlauf konnte dieser dann einen Zählerstand von 8.060 Punkten erklimmen und zum ersten Mal seit dem 28. Dezember 2007 oberhalb der runden Tausendermarke schließen.

Damit bleibt unser bisheriges Szenario intakt, wonach ein Test der Allzeithochs bei 8.150 Punkten im weiteren Verlauf als wahrscheinlich erachtet werden muss. Dabei stellt das 161,8%-Fibonacci-Retracement der überwundenen Handelsspanne bei 8.080 Punkten das nächste Intraday-Zwischenziel dar.

Die Chancen, kurzfristig über das Allzeithoch hinauszuschießen, sehen wir als gering an, da das zuletzt wieder stark in den optimistischen Bereich gestiegene Investorensentiment für dieses Unterfangen ungeeignet sein dürfte. Auch die Zyklik, die in der nun beginnenden zweiten Märzhälfte zumindest die Etablierung eines Zwischentops anzeigt, stellt sich weiteren Kursavancen entgegen. Nicht zuletzt auch aufgrund der charttechnischen "Ankerfunktion" des Allzeithochs dürften Gewinnmitnahmen im weiteren Verlauf nicht überraschen.

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX kaum verändert -- Mächtige Spionage-Software für Apple iPhones entdeckt -- STADA-Chef verspricht Aktionären Veränderung -- VW-Vergleichsangebot im Abgas-Skandal kommt bei US-Kunden gut an

Bundesbank: Banken drohen schärfere Regeln für riskante Geschäfte. Lufthansa-Chef: Lösen Tarifkonflikt mit Piloten in diesem Jahr. VW-Betriebsrat - Beteiligung an Zulieferern mögliche Lehre aus Streit. Intel und Microsoft arbeiten daran: Aus Virtual und Augmented Reality wird "Merged Reality".
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->