26.03.2013 10:59
Bewerten
 (0)

DZ Bank: DAX - Ernüchterung nach hoffnungsvoller Eröffnung

Nach der "Zypern-Rettung", die übers Wochenende unter Dach und Fach gebracht wurde, eröffneten die internationalen Aktienmärkte zunächst positiv. Bis zum Mittag blieb der DAX stabil im Plus, doch dann zogen es die Marktteilnehmer offenbar vor, auf breiter Front ihre Gewinne mitzunehmen. Seit dem 4. Februar hatte es eine solch lange schwarze Tageskerze nicht mehr gegeben. Die charttechnische Unterstützungszone um 7.870 Punkte, welche die letzte Ausbruchsmarke darstellt und in den vergangenen Handelstagen immer wieder erfolgreich verteidigt werden konnte, wurde dabei auf Schlusskursbasis gerade noch so behauptet.

Der Erleichterung über das Zypern-Rettungspaket folgte somit die Ernüchterung auf dem Fuße. Damit wird das charttechnische Bild auf kurzfristige Sicht allmählich fragiler: Gelingt dem DAX keine nachhaltige Verteidigung der 7.870 Punkte-Marke, so bedeutete dies einen Rückfall in die Handelsspanne, welche zu Jahresbeginn das Bild geprägt hatte. Damit jedoch verlöre der DAX jegliche Schwungkraft, unser bisheriges Kursziel von 8.150 Punkten noch einmal anzugreifen.

Denn nun liegt eine Situation vor, in der von der Zyklik her nicht mehr mit Unterstützung zu rechnen ist. Wird dieser Sachverhalt durch eine sich eintrübende Charttechnik bestätigt, so würde dadurch ein Korrekturszenario angezeigt werden. Der DAX könnte dann recht schnell bis zu seinen letzten mittelfristigen Reaktionstiefs bei 7.565/40 Punkten fallen.

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX im Sinkflug -- Deutsche-Bank-Kunden ziehen wohl Einlagen in Milliardenhöhe ab -- Chinesen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- QUALCOMM will NXP kaufen

Zerschlagung von Wells Fargo gefordert. Tesla: Autopilot schuldlos an Unfall auf deutscher Autobahn. Monopolkommission erwartet lange Prüfung von Bayers Monsanto-Kauf. Fed-Chefin: Ankauf von Aktien und Bonds könnte bei Abschwung helfen. va-Q-tec schlägt Aktien in der Mitte der Preisspanne los.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?