11.03.2013 10:54
Bewerten
 (0)

DZ Bank: DAX - Lange Schatten trüben die kurzfristige Aufwärtsbewegung

Auch am Freitag zeigte sich beim deutschen Blue Chip-Index ein ähnlicher Kursverlauf wie dieser bereits am vergangenen Mittwoch zu beobachten war. Zunächst setzte sich ein dynamisch positiver Trendimpuls am Markt durch, der im weiteren Verlauf durch einen Angebotsüberschuss abgelöst wurde. Dies führte dazu, dass mit der Bildung eines längeren oberen Schattens erneut eine kurzfristig eher ungünstig zu interpretierende Tageskerze etabliert wurde.

Auch wenn der DAX am Freitag ein neues Bewegungs- bzw. Fünfjahreshoch erreichte, deutet die Neigung zu wiederholten Gewinnmitnahmen von Seiten der Marktteilnehmer am Nachmittag darauf hin, dass eine "pull back"-Bewegung an das Ausbruchsniveau um 7.870 Punkten noch nicht vom Tisch ist. Aus charttechnischer Sicht ist jedoch jegliches Geschehen oberhalb dieser Ausbruchsmarke positiv zu interpretieren.

Trotz der "pull back"-Risiken hat sich der DAX mit dem charttechnisch positven Abschluss der Konsoldierungsbewegung am vergangenen Mittwoch und der damit erfolgen Bestätigung der zu Beginn des Monats verbesserten Zyklentechnik auf Basis der Abgaben der letzten Wochen ein weiter gehendes Anschlusspotenzial bis zum 161,8%-Fibonacci-Retracement um 8.080 Punkten eröffnet. Insgesamt sollte damit ein Test der bisherigen Allzeithochs aus dem Jahr 2007 bei 8.150 Punkten auf die Agenda rücken.

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX steigt nach ifo-Daten kräftig -- Verizon macht Yahoo-Deal perfekt -- E.ON-Tochter Uniper plant Jobabbau -- Sartorius etwas optimistischer -- Daimler, Tesla im Fokus

Allianz will sich bei Pimco stärker einmischen. Nintendo-Aktie stürzt ab - Ernüchterung über "Pokémon Go". ifo-Geschäftsklima trübt sich nach Brexit-Votum nur leicht ein. Philips schlägt sich erneut besser als gedacht. Ryanair sieht Gewinnziel in Gefahr. SAP-Finanzchef erwartet ab 2018 deutlich höheres Gewinnwachstum.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?