14.03.2013 11:17
Bewerten
 (0)

DZ Bank: DAX: Weiterhin in ruhigen Bahnen

Der DAX zeigte sich gestern von seiner ruhigen Seite. Nach dem fast 400 Punkte betragenden Anstieg der letzten Handelswoche tendierte der Markt den vierten Tag in Folge seitwärts - ohne stärkere Impulse auf beiden Seiten. Bis zum Nachmittag war eine regelrechte Lethargie zu beobachten. Zum Schluss stand eine "doji"- ähnliche Tageskerze (Eröffnungs- und Schlussstand auf demselben Niveau) zu Buche. Charttechnisch ist dies aber nicht unbedingt negativ zu interpretieren.

Bisher wird der vorherige Kursanstieg auf sehr hohem Kursniveau "verdaut", was im Trend folgenden Sinne als günstig zu interpretieren ist - zumal der DAX nicht einmal annäherungsweise eine "pull back"-Tendenz in Richtung seiner ehemaligen charttechnischen Ausbruchsmarke um 7.870 Punkte gezeigt hat. Markttechnisch macht sich dies insofern bemerkbar, als sich der "Projection Oscillator" trotz mangelnder Kursverluste im DAX wieder fast bis in die "überverkaufte" Zone zurückgezogen hat.

Damit steht weiterhin eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis zum 161,8%- Fibonacci-Retracement der nach oben verlassenen Handelsspanne bei 8.080 Punkten und schlussendlich ein Test der bisherigen Allzeithochs aus dem Jahr 2007 bei 8.150 Punkten auf der Agenda. Die Chancen, kurzfristig über dieses Niveau hinauszuschießen, sehen wir kurzfristig als gering an, da das zuletzt wieder stark in den optimistischen Bereich gestiegene Investorensentiment für dieses Unterfangen ungeeignet sein dürfte.

Artikel empfehlen?

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- Dow um 18.000 Punkte -- Brüssel fordert Nachbesserungen von Athen -- Catamaran, UnitedHealth, Altera, Auspex, Teva im Fokus

Eurokurs knapp über 1,08 US-Dollar. Athener Reformen sollen 3,7 Milliarden in die Kassen spülen. Gagfah: Annington verweigert Zustimmung zu Dividendenausschüttung. EZB kauft öffentliche Anleihen für 41,02 Milliarden Euro. Küchenhersteller Alno hat neuen Großaktionär. McDonald's führt Tischservice ein.
Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?