18.03.2013 11:04
Bewerten
 (0)

DZ Bank - DAX: Zwischenziel erreicht

Auch zum sog. "Hexensabbat" am Freitag (großer Verfall an den Terminmärkten) konnte der deutsche Blue Chip Index wie am Tag zuvor ein neues Fünfjahreshoch erklimmen.
Am Nachmittag setzten dann jedoch erste Gewinnmitnahmen ein, so dass sich mit der Tageskerze ein kurzfristig negatives candlestick-technisches Muster ("hanging man") bildete. Zum Handelsschluss konnte dennoch ein Kurs oberhalb der Achttausendermarke etabliert werden.

Mit einem Tageshoch von 8.074 Punkten konnte der DAX fast punktgenau das Intraday- Zwischenziel des 161,8%-Fibonacci-Retracement der überwundenen Handelsspanne von Anfang März um 8.080 Punkten erreichen (siehe Grafik). Eine "Verschnaufpause" an dieser Marke ist somit nicht überraschend und für den zu erwartenden Test des Allzeithochs bei 8.150 Punkten als konstruktiv zu betrachten. Die aktuell noch günstig zu interpretierenden Gewinnmitnahmen sollten jedoch oberhalb der Kurslücke vom Donnerstag um 7.980 Punkten einen Abschluss finden. Anderenfalls ist mit einer Ausweitung der Konsolisierungsbewegung bis 7.870 Punkten zu rechnen.

Insgesamt sehen wir jedoch die Chancen, recht zügig über das Allzeithoch hinauszuschießen, als gering an. Das zuletzt wieder stark in den optimistischen Bereich gestiegene Investorensentiment dürfte für dieses Unterfangen ungeeignet sein. Auch die Zyklik, die in der nun beginnenden zweiten Märzhälfte zumindest die Etablierung eines Zwischentops anzeigt, stellt sich weiteren Kursavancen entgegen.

DAX:

1. Widerstand 8.080 / 2. Widerstand 8.150
1. Unterstützung 7.980 / 2. Unterstützung 7.870

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- 25 Banken sollen Stresstest nicht bestanden haben -- US-Börsen leicht im Plus -- Ford, BASF, Amazon, Microsoft im Fokus

Apple will Beats-Musik-App in iTunes aufgehen lassen. Deutsche Bank leidet unter Rückstellungen. S&P hebt Bonitätsnote von Zypern an. Ryanair-Chef unterschreibt für fünf weitere Jahre. FMC besorgt sich 900 Millionen US-Dollar am Bondmarkt. Chiquita lässt Fyffes-Fusion platzen. Cameron: Werden Milliarden-Rechnung aus Brüssel nicht bezahlen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

So platzieren sich die Deutschen

Die öffentliche Verschwendung

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?