18.03.2013 11:04
Bewerten
 (0)

DZ Bank - DAX: Zwischenziel erreicht

Auch zum sog. "Hexensabbat" am Freitag (großer Verfall an den Terminmärkten) konnte der deutsche Blue Chip Index wie am Tag zuvor ein neues Fünfjahreshoch erklimmen.
Am Nachmittag setzten dann jedoch erste Gewinnmitnahmen ein, so dass sich mit der Tageskerze ein kurzfristig negatives candlestick-technisches Muster ("hanging man") bildete. Zum Handelsschluss konnte dennoch ein Kurs oberhalb der Achttausendermarke etabliert werden.

Mit einem Tageshoch von 8.074 Punkten konnte der DAX fast punktgenau das Intraday- Zwischenziel des 161,8%-Fibonacci-Retracement der überwundenen Handelsspanne von Anfang März um 8.080 Punkten erreichen (siehe Grafik). Eine "Verschnaufpause" an dieser Marke ist somit nicht überraschend und für den zu erwartenden Test des Allzeithochs bei 8.150 Punkten als konstruktiv zu betrachten. Die aktuell noch günstig zu interpretierenden Gewinnmitnahmen sollten jedoch oberhalb der Kurslücke vom Donnerstag um 7.980 Punkten einen Abschluss finden. Anderenfalls ist mit einer Ausweitung der Konsolisierungsbewegung bis 7.870 Punkten zu rechnen.

Insgesamt sehen wir jedoch die Chancen, recht zügig über das Allzeithoch hinauszuschießen, als gering an. Das zuletzt wieder stark in den optimistischen Bereich gestiegene Investorensentiment dürfte für dieses Unterfangen ungeeignet sein. Auch die Zyklik, die in der nun beginnenden zweiten Märzhälfte zumindest die Etablierung eines Zwischentops anzeigt, stellt sich weiteren Kursavancen entgegen.

DAX:

1. Widerstand 8.080 / 2. Widerstand 8.150
1. Unterstützung 7.980 / 2. Unterstützung 7.870

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- US-Jobdaten durchwachsen -- VW verschiebt Bilanzvorlage und HV -- Rocket Internet verkleinert sich -- LinkedIn, RWE, Toyota im Fokus

Twitter schließt 125.000 Zugänge. New Jersey verklagt VW im Abgas-Skandal. Disneys Star Wars spielt zweite Milliarde im Eiltempo ein. Rückruf manipulierter VW-Wagen in Belgien ab März. Gläubiger beenden erste Kontrollrunde in Athen. Stahlwerte leiden unter Kapitalerhöhung von ArcelorMittal. Ölpreise können Gewinne nicht halten. EU offen für Libyen-Einsatz. Experten: Apple hielt 2015 zwei Drittel des Marktes bei Computeruhren. Gute Nachfrage kurbelt Geschäft von CANCOM an.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Regulierungsvorgaben für die Vermittlung von Finanzprodukten laufen unvermindert fort. Nutzt dies letztlich dem Anleger?