11.11.2012 17:14
Bewerten
 (0)

Dänemark will Fett- und Zuckersteuer 2013 wieder abschaffen

    KOPENHAGEN (dpa-AFX) - Dänemark will seine erst vor gut einem Jahr eingeführte Zucker- und Fettsteuer wieder abschaffen. Die Steuer auf dick machende Lebensmittel habe zu hohe Verwaltungskosten verursacht, sagte Steuerminister Holger Nielsen am Sonntag in Kopenhagen. Supermarktketten haben bereits angekündigt, die Preise für Butter, Sahne, Schokolade und andere Süßigkeiten im Januar wieder zu senken, um die Preisvorteile aus der Abschaffung der Steuer an die Kunden weiterzugeben.

 

    Dänemarks Parlament hatte mit der Einführung der Steuern für internationale Diskussionen gesorgt. Die Einzelhändlerverbände lehnten die Neuregelung von Anfang an ab, vor allem wegen der nach ihrer Meinung zu komplizierten Berechnung. Auch fürchteten sie, dass noch mehr Dänen ihre Einkäufe wegen der niedrigeren Preise in Schleswig-Holstein machen würden.

 

    Die Mitte-Links-Regierung unter Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt verfügt aber nicht über eine parlamentarische Mehrheit und braucht die Zustimmung von Oppositionsparteien, um den Haushalt für 2013 zu verabschieden./lsm/DP/he

 

Heute im Fokus

DAX verlustreich -- Dow im Minus -- Erste Geständnisse nach Börsenturbulenzen in China -- Lufthansa zieht Gebühr durch -- Infineon, RWE, VW im Fokus

Weitere Bilanzprobleme bei Toshiba entdeckt. Börsen in Fernost schließen überwiegend in Rot. Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus. Jackson Hole - Fed rechnet mit steigender Inflationsrate - China lässt unbeeindruckt.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?