05.03.2012 16:55
Bewerten
 (0)

Daimler: Mercedes-Benz verzeichnet neuen Absatzrekord im Februar

Stuttgart (www.aktiencheck.de) - Der Automobilkonzern Daimler AG gab am Montag bekannt, dass Mercedes-Benz nach dem Rekordabsatz im Januar nun auch im Februar einen neuen Verkaufsbestwert verzeichnet hat, zu dem alle Regionen beigetragen haben.

Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, lieferte die Marke mit dem Stern insgesamt 95.647 Fahrzeuge an Kunden aus. Der Februar war mit einem Zuwachs von 20,3 Prozent somit der wachstumsstärkste Monat seit Januar 2011. Seit Anfang 2012 stieg der Absatz um 12,6 Prozent auf 182.568 Pkw.

Für das Geschäftsfeld Mercedes-Benz Cars notierte das Unternehmen ebenfalls so viele Verkäufe wie noch nie zuvor in einem Februar. Insgesamt wurden 104.073 Fahrzeuge (+20,3 Prozent) der Marken Mercedes-Benz, smart und Maybach an ihre neuen Besitzer übergeben. In den vergangenen zwei Monaten lag das Absatzplus damit bei 12,9 Prozent (198.599 Einheiten).

Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb und Marketing: "Wir haben im Februar das gute Resultat des Vormonats nochmals verbessert und mit einem Absatzplus von 20,3 Prozent erneut einen Rekordmonat erzielt. Damit sind wir auf einem sehr guten Weg unser Ziel zu erreichen, im ersten Quartal einen neuen Absatzrekord zu verzeichnen. Besonders positiv entwickelt sich weiterhin die B-Klasse, die auch im Februar auf hervorragende Kundenresonanz stieß. Seit Markteinführung haben wir bereits 100.000 Auftragseingänge verzeichnet. Und auch in den kommenden Monaten wird die neue Baureihe für starken Rückenwind sorgen."

Die Aktie von Daimler notiert zurzeit bei 45,76 Euro (-1,05 Prozent). (05.03.2012/ac/n/d)

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen1
  • Peer Group
  • ?
Umsatz legt zu
Daimler hat versprochen und geliefert: Absatz, Umsatz und operativer Gewinn sind zweistellig gestiegen, das operative Ergebnis gar überproportional. Die Anleger wissen das zu schätzen und schieben die Aktie an.
11:31 Uhr
Daimler Q1 Profit Surges (EN, Benzinga earnings)
11:20 Uhr
Daimler Boosted by Mercedes Sales (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
11:02 Uhr
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16:16 UhrDaimler overweightBarclays Capital
15:56 UhrDaimler buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15:06 UhrDaimler kaufenIndependent Research GmbH
13:21 UhrDaimler buyS&P Capital IQ
12:16 UhrDaimler buyequinet AG
16:16 UhrDaimler overweightBarclays Capital
15:56 UhrDaimler buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15:06 UhrDaimler kaufenIndependent Research GmbH
13:21 UhrDaimler buyS&P Capital IQ
12:16 UhrDaimler buyequinet AG
10:11 UhrDaimler HaltenDZ-Bank AG
24.04.2015Daimler HoldKepler Cheuvreux
20.04.2015Daimler market-performBernstein Research
14.04.2015Daimler NeutralBNP PARIBAS
13.04.2015Daimler NeutralBNP PARIBAS
16.03.2015Daimler SellUBS AG
04.08.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
21.07.2014Daimler Reduceequinet AG
17.07.2014Daimler Reduceequinet AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Daimler AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- Commerzbank peilt für 2015 Dividende an -- Daimler mit kräftigem Gewinnsprung -- Tsipras erwartet Einigung mit Geldgebern -- Apple, Santander im Fokus

Insider: Zerlegung der Deutschen Bank scheitert im Stresstest. Euro-Zonen-Chef: Griechen haben sich verzockt. Ford-Gewinn sinkt - Verluste in Europa dauern an. T-Mobile US bleibt sich treu - Umsatz und Vertragskunden wachsen kräftig. Pfizer kappt Prognose. Standard Chartered verdient immer weniger - Enttäuschender Jahresauftakt.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?