05.12.2012 20:40
Bewerten
 (0)

Daimler: Neue Aktionärsvereinbarung bei der EADS begrüßt

Stuttgart (www.aktiencheck.de) - Der Stuttgarter Autobauer Daimler AG begrüßt und unterstützt die Neu-Organisation der Aktionärsstruktur bei der European Aeronautic Defence and Space Co. EADS N.V. und den damit einhergehenden Abschluss einer neuen Aktionärsvereinbarung, welche den bestehen Aktionärsvertrag ersetzen wird.

Gleichzeitig beabsichtigt Daimler weiterhin, seinen Anteil an dem Luft- und Raumfahrtkonzern voraussichtlich noch in 2012 zu reduzieren und in diesem Zusammenhang Anteile unter anderem an die KfW zu veräußern. Daimler und die Staatsbank KfW befinden sich dazu in engem Kontakt. Endgültige Entscheidungen zur genauen Ausgestaltung der Veräußerung sollen in Kürze getroffen werden.

"Wir begrüßen die Neuordnung der Aktionärsstruktur der EADS mit einem beschränkten Staatseinfluss, für den wir uns stets eingesetzt haben. Dies ist ein großer Schritt in eine marktwirtschaftlichere Aktionärsstruktur und erweitert die unternehmerischen Handlungsspielräume der EADS. Zusammen mit den jetzt geplanten Schutzmechanismen über eine Stimmrechtsbegrenzung ist die EADS für die Zukunft bestens gewappnet", erklärte Bodo Uebber, Vorstand für Finanzen und Controlling sowie Financial Services bei der Daimler AG. "Gleichzeitig können auch wir unseren Anteil weiter verringern. Wir wollen uns wie stets betont auf unser Kerngeschäft Automobilbau und Mobilitätsdienstleistungen konzentrieren", so Uebber weiter.

Die Daimler-Aktie schloss im Xetra-Handel bei 38,20 Euro (+0,05 Prozent). Im Frankfurter Handel wurde der Titel zuletzt bei 38,35 Euro (+0,24 Prozent) gehandelt. (05.12.2012/ac/n/d)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.10.2014Daimler HaltenDZ-Bank AG
01.10.2014Daimler OutperformBNP PARIBAS
01.10.2014Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
29.09.2014Daimler buyWarburg Research
26.09.2014Daimler buyDeutsche Bank AG
01.10.2014Daimler OutperformBNP PARIBAS
29.09.2014Daimler buyWarburg Research
26.09.2014Daimler buyDeutsche Bank AG
09.09.2014Daimler buyCommerzbank AG
09.09.2014Daimler buyKepler Cheuvreux
01.10.2014Daimler HaltenDZ-Bank AG
01.10.2014Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
24.09.2014Daimler NeutralUBS AG
17.09.2014Daimler NeutralCitigroup Corp.
16.09.2014Daimler market-performBernstein Research
04.08.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
21.07.2014Daimler Reduceequinet AG
17.07.2014Daimler Reduceequinet AG
03.07.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt tiefrot -- Wall Street mit deutlichem Minus -- Zalando-Aktie schließt auf Ausgabepreis -- Rocket Internet - Emissionspreis bei 42,50 Euro -- HOCHTIEF, adidas im Fokus

US-Automarkt ist weiter nicht zu bremsen. Commerzbank gründet Risikokapital-Tochter für Investitionen in Startups. Bundesbank pocht auf Kompetenzen bei künftiger Bankenaufsicht. General Motors will 2016 in Europa endlich wieder Gewinne einfahren. Volkswagen kämpft weiter mit Absatzflaute in USA. Südzucker fallen vor Quartalszahlen auf Mehrjahrestief. Streik kostet Lufthansa zweistelligen Millionenbetrag. Deutsche Post dreht an der Portoschraube.
Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

mehr Top Rankings

Umfrage

Beim Kauf eines Finanzproduktes vertraue ich in erster Linie auf Informationen: