25.04.2012 14:30
Bewerten
 (0)

Daimler sieht China als Wachstumsbringer

EMFIS.COM - Stuttgart 25.04.2012 (www.emfis.com) China gilt als der Wachstums-Markt schlechthin. Und vor allem der Automobil-Markt im Reich der Mitte sollte in diesem Jahr kräftig zulegen. Davon geht zumindest der deutsche Autobauer Daimler aus.


Zwar sollte nach Meinung des Automobil-Konzerns der chinesische  Massenmarkt im laufenden Geschäftsjahr lediglich um fünf Prozent zulegen. Allerdings geht das Unternehmen im Premium-Segment von einem Wachstum in Höhe von 15 bis 20 Prozent aus. Dies teilte Konzern-Chef Dieter Zetsche im Rahmen der Automobil-Messe in Peking mit.

Mehr Wachstum als der weltweite Markt angestrebt


Und an diesem Wachstum wollen die Stuttgarter einen deutlichen Anteil haben. Immerhin möchte die Gesellschaft in diesem Jahr ihren Absatz stärker als die globalen Wachstumsprognosen steigern, die sich bei einem Plus zwischen vier und fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr bewegen.


Der zunehmende Wohlstand der Chinesen sowie die Liebe zum europäischen Lebensstil führen unter anderem dazu, dass sich insbesondere Premium-Autos aus der alten Welt einer zunehmend steigenden Beliebtheit erfreuen.  Daher könnten die Schätzungen der Gesellschaft durchaus realistisch sein und Daimler ordentliche Geschäfts-Ergebnisse bescheren.
Artikel empfehlen?
  • Relevant2
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
NeuausrichtungDaimler will mehr Autohäuser verkaufenDaimler will offenbar den konzerneigenen Vertrieb in Deutschland umbauen und setzt bei mehr Autohäusern den Rotstift an als bisher bekannt.
06:59 Uhr
29.07.14
Warum Daimler in China weiter auf E-Autos setzt (The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.07.2014Daimler market-performBernstein Research
25.07.2014Daimler HaltenDZ-Bank AG
24.07.2014Daimler NeutralCitigroup Corp.
24.07.2014Daimler buyKelper Cheuvreux
24.07.2014Daimler buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.07.2014Daimler buyKelper Cheuvreux
24.07.2014Daimler buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.07.2014Daimler kaufenBankhaus Lampe KG
24.07.2014Daimler OutperformBNP PARIBAS
24.07.2014Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
28.07.2014Daimler market-performBernstein Research
25.07.2014Daimler HaltenDZ-Bank AG
24.07.2014Daimler NeutralCitigroup Corp.
23.07.2014Daimler HaltenDZ-Bank AG
23.07.2014Daimler market-performBernstein Research
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
21.07.2014Daimler Reduceequinet AG
17.07.2014Daimler Reduceequinet AG
03.07.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
18.06.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Themen in diesem Artikel




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen