08.11.2012 10:16
Bewerten
 (0)

Daimler und Renault-Nissan besiegeln Nutzfahrzeug-Kooperation

   Von Nico Schmidt

   Daimler und der französisch-japanische Automobilhersteller Renault-Nissan haben ihre geplante Nutzfahrzeug-Kooperation endgültig besiegelt. Ab Anfang kommenden Jahres wollen sich die Partner gegenseitig mit leichten Lkw beliefern. Ein entsprechender Vertrag wurde unterzeichnet.

   Die japanische Nutzfahrzeug-Tochter der Stuttgarter, Fuso, wird Nissan mit dem "Fuso Canter" versorgen, der bei den Japanern den Modellnamen "NT450 Atlas" tragen wird. Fuso bietet künftig in Japan den "Fuso Canter Guts" an, der bei Nissan als "Atlas F24" bekannt ist. Der gegenseitige Lieferumfang beläuft sich zunächst auf 1.300 Einheiten.

   Mit der Kooperation wollen die Konzerne jeweilige Lücken im Modellportfolio füllen. Der Fuso Canter Guts werde das Portfolio bei Leicht-Lkw nach unten abrunden, sagte Albert Kirchmann, Präsident der Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation. Außerdem sollen Entwicklungs- und Herstellungskosten sinken sowie Effizienz und Produktivität auf beiden Seiten steigen.

   Fuso spielt eine wichtige Rolle in den ambitionierten Wachstumsplänen des weltgrößten Lkw-Herstellers Daimler. Die Stuttgarter wollen bis zum Ende des Jahrzehnts 700.000 Nutzfahrzeuge verkaufen - fast zwei Drittel mehr als 2011. Der Absatz der Japaner soll dabei bis 2015 auf über 200.000 Einheiten jährlich zulegen. Im vergangenen Jahr waren es knapp 148.000. Zu diesem Zweck will Fuso künftig verstärkt neue Märkte und Segmente beackern.

   Daimler und Renault-Nissan hatten im Frühjahr 2010 eine weitreichende Kooperation angekündigt und sich wechselseitig mit gut 3,1 Prozent aneinander beteiligt, um die Allianz zu besiegeln. Die drei Konzerne arbeiten unter anderem bei Kleinwagen, Elektroantrieben, Vans und Motoren zusammen. Die Partner hatten zudem stets betont, dass es weitere Kooperationspotenziale gebe und diese ohne Tabus geprüft würden.

   Kontakt zum Autor: nico.schmidt@dowjones.com

   DJG/ncs/mgo

   (END) Dow Jones Newswires

   November 08, 2012 03:45 ET (08:45 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 03 45 AM EST 11-08-12

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16:11 UhrDaimler kaufenDZ-Bank AG
15:01 UhrDaimler NeutralBNP PARIBAS
02.07.2015Daimler buyWarburg Research
02.07.2015Daimler market-performBernstein Research
01.07.2015Daimler NeutralBNP PARIBAS
16:11 UhrDaimler kaufenDZ-Bank AG
02.07.2015Daimler buyWarburg Research
30.06.2015Daimler buyDeutsche Bank AG
26.06.2015Daimler buyequinet AG
24.06.2015Daimler Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
15:01 UhrDaimler NeutralBNP PARIBAS
02.07.2015Daimler market-performBernstein Research
01.07.2015Daimler NeutralBNP PARIBAS
12.06.2015Daimler NeutralBNP PARIBAS
12.06.2015Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
12.06.2015Daimler SellUBS AG
26.05.2015Daimler SellUBS AG
16.03.2015Daimler SellUBS AG
04.08.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Daimler AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich leichter -- Dow schwächer -- Tsipras spricht mit Merkel über neue Vorschläge - Umschuldung geplant -- Tsakalotos löst Varoufakis ab -- Deutsche Post im Fokus

ProSieben und Springer sondieren offenbar Fusion. EZB hält Notkredite für griechische Banken auf aktuellem Stand. Griechische Banken bleiben weiter geschlossen. IWF grundsätzlich bereit zu weiteren Griechenland-Hilfen. Piloten: Schlichtung bei Lufthansa gescheitert. EU-Kommission hält Griechenland-Kompromiss immer noch für möglich. EZB wird wohl Hellas-Geldversorgung nicht stoppen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?