09.05.2012 07:51
Bewerten
 (0)

Springer legt zum Jahresauftakt stärker zu als erwartet

Dank Internetgeschäft
Der Medienkonzern Axel Springer profitiert zunehmend vom Ausbau des Internetgeschäfts.
Zum Jahresauftakt setzte der Verlag mit digitalen Angeboten schon fast so viel um wie mit den nationalen Zeitungen. Konzernweit sei der Umsatz um sieben Prozent auf 789 Millionen Euro gestiegen, teilte Axel Springer am Mittwoch in Berlin mit. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte um 7,5 Prozent auf 136,5 Millionen Euro zu. Damit übertraf Axel Springer bei beiden Werten die Prognosen der Experten.

Vorstandschef Mathias Döpfner bestätigte zudem wie von Analysten erwartet die Prognose für das laufende Jahr. Demnach soll der Umsatz 2012 im einstelligen Prozentbereich zulegen. Der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn soll leicht steigen. Dabei erwartet Döpfner, dass die Erlöse und das operative Ergebnis im Printgeschäft etwas sinken. Dies könne jedoch durch ein prosperierendes Internetgeschäft, das zuletzt immer wieder auch durch Übernahmen gestärkt wurde, mehr als ausgeglichen werden.

Springer setzt im Internet zum einem auf digitale Ableger der Printprodukte wie bild.de und zum anderen auf Spezialportale wie www.finanzen.net, www.motor-talk.de oder www.transfermarkt.de. Zudem setzen die Hamburger auf Online-Rubrikenmärkte und Marktplätze wie den Immobilienmarkt www.immonet. oder das Job-Portal www.stepstone.de.

BERLIN (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Axel Springer SE vinkuliert

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Axel Springer SE vinkuliert

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.11.2014Axel Springer SE vinkuliert NeutralNomura
13.11.2014Axel Springer SE vinkuliert kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.11.2014Axel Springer SE vinkuliert HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
06.11.2014Axel Springer SE vinkuliert HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.11.2014Axel Springer SE vinkuliert NeutralHSBC
13.11.2014Axel Springer SE vinkuliert kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.11.2014Axel Springer SE vinkuliert buyKepler Cheuvreux
06.11.2014Axel Springer SE vinkuliert kaufenDZ-Bank AG
06.11.2014Axel Springer SE vinkuliert overweightBarclays Capital
05.11.2014Axel Springer SE vinkuliert buyKepler Cheuvreux
14.11.2014Axel Springer SE vinkuliert NeutralNomura
06.11.2014Axel Springer SE vinkuliert HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
06.11.2014Axel Springer SE vinkuliert HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.11.2014Axel Springer SE vinkuliert NeutralHSBC
06.11.2014Axel Springer SE vinkuliert HoldCommerzbank AG
08.09.2014Axel Springer SE vinkuliert SellGoldman Sachs Group Inc.
12.06.2014Axel Springer SE vinkuliert SellGoldman Sachs Group Inc.
11.03.2014Axel Springer SE vinkuliert SellGoldman Sachs Group Inc.
03.02.2014Axel Springer SE vinkuliert verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2013Axel Springer verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Axel Springer SE vinkuliert nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX fester -- Wall Street geschlossen -- Deutsche Bank dampft Handel mit Gold und Silber ein -- Aufspaltungsforderung - Was Europa von Google will -- Infineon, BASF, Amazon, Google im Fokus

Draghi: EZB zu weiteren Maßnahmen bereit. Inflation in Deutschland weiter im Sinkflug. GfK-Konsumklima hellt sich auf. Misstrauensvotum gegen Juncker im Europaparlament gescheitert. GoPro entwickelt eigene Drohnen. Daimler streicht in Mannheim bis 2021 rund 500 Stellen.

Themen in diesem Artikel

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?