09.05.2012 07:51
Bewerten
 (0)

Springer legt zum Jahresauftakt stärker zu als erwartet

Dank Internetgeschäft
Der Medienkonzern Axel Springer profitiert zunehmend vom Ausbau des Internetgeschäfts.
Zum Jahresauftakt setzte der Verlag mit digitalen Angeboten schon fast so viel um wie mit den nationalen Zeitungen. Konzernweit sei der Umsatz um sieben Prozent auf 789 Millionen Euro gestiegen, teilte Axel Springer am Mittwoch in Berlin mit. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte um 7,5 Prozent auf 136,5 Millionen Euro zu. Damit übertraf Axel Springer bei beiden Werten die Prognosen der Experten.

Vorstandschef Mathias Döpfner bestätigte zudem wie von Analysten erwartet die Prognose für das laufende Jahr. Demnach soll der Umsatz 2012 im einstelligen Prozentbereich zulegen. Der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn soll leicht steigen. Dabei erwartet Döpfner, dass die Erlöse und das operative Ergebnis im Printgeschäft etwas sinken. Dies könne jedoch durch ein prosperierendes Internetgeschäft, das zuletzt immer wieder auch durch Übernahmen gestärkt wurde, mehr als ausgeglichen werden.

Springer setzt im Internet zum einem auf digitale Ableger der Printprodukte wie bild.de und zum anderen auf Spezialportale wie www.finanzen.net, www.motor-talk.de oder www.transfermarkt.de. Zudem setzen die Hamburger auf Online-Rubrikenmärkte und Marktplätze wie den Immobilienmarkt www.immonet. oder das Job-Portal www.stepstone.de.

BERLIN (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Axel Springer SE vinkuliert

  • Relevant2
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Axel Springer SE vinkuliert

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:26 UhrAxel Springer SE vinkuliert kaufenDZ-Bank AG
12:41 UhrAxel Springer SE vinkuliert accumulateequinet AG
18.12.2014Axel Springer SE vinkuliert kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.12.2014Axel Springer SE vinkuliert HoldWarburg Research
12.12.2014Axel Springer SE vinkuliert NeutralJP Morgan Chase & Co.
15:26 UhrAxel Springer SE vinkuliert kaufenDZ-Bank AG
12:41 UhrAxel Springer SE vinkuliert accumulateequinet AG
18.12.2014Axel Springer SE vinkuliert kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.12.2014Axel Springer SE vinkuliert overweightBarclays Capital
12.12.2014Axel Springer SE vinkuliert accumulateequinet AG
12.12.2014Axel Springer SE vinkuliert HoldWarburg Research
12.12.2014Axel Springer SE vinkuliert NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.12.2014Axel Springer SE vinkuliert HoldCommerzbank AG
12.12.2014Axel Springer SE vinkuliert HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
11.12.2014Axel Springer SE vinkuliert HoldCommerzbank AG
08.09.2014Axel Springer SE vinkuliert SellGoldman Sachs Group Inc.
12.06.2014Axel Springer SE vinkuliert SellGoldman Sachs Group Inc.
11.03.2014Axel Springer SE vinkuliert SellGoldman Sachs Group Inc.
03.02.2014Axel Springer SE vinkuliert verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2013Axel Springer verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Axel Springer SE vinkuliert nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Axel Springer SE vinkuliert Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX stabil -- Dow kaum verändert -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- BAIC-Aktie startet mit angezogener Handbremse -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren. Alstom-Aktionäre machen Weg für Übernahme durch GE frei. Rentenbeitragssatz sinkt auf 18,7 Prozent. EZB stellt im Februar neuen 20-Euro-Schein vor.

Themen in diesem Artikel

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Wer verdient was?

Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?