11.02.2013 11:24
Bewerten  
 (4)
0 Kommentare
Senden

Porsche steigert Januar-Absatz um ein Viertel

Dank US- und China-Markt
Der Stuttgarter Sportwagenhersteller Porsche hat seinen Absatz im Januar deutlich gesteigert.
Mit 12.061 Fahrzeugen wurden 25,5 Prozent mehr verkauft als ein Jahr zuvor, wie die Volkswagen-Tochter am Montag mitteilte. Die größten Zuwächse gab es in den USA und in China. In den Vereinigten Staaten von Amerika erhöhte sich die Verkaufszahl um knapp 32 Prozent auf 3.834 Autos, in China um gut 38 Prozent auf 3.123 Fahrzeuge. In Europa legte Porsche immerhin noch um neun Prozent auf 3.191 Autos zu. Das international am meisten nachgefragte Porsche-Modell war im Januar der Cayenne: 6.735 sportliche Geländewagen wurden an Kunden in aller Welt übergeben. Mit dem Klassiker 911 steigerte Porsche den Absatz um mehr als 50 Prozent auf 2.286 Fahrzeuge.

    STUTTGART (dpa-AFX)

Diese Sportwagen wurden in Deutschland 2012 am häufigsten zugelassen

 

Platz 10: GM Camaro

In diesem Ranking werden die meisten Neuzulassungen für das Segment Sportwagen vorgestellt. Die Modelle wurden im gesamten Jahr 2012 produziert. Auf dem letzten Platz liegt der GM Camaro. Der Sportwagen wurde 2012 in Deutschland 731-mal neu zugelassen.

Quelle: KBA Bild: GM Company

Bildquellen: ben smith / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Porsche

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.07.2014Porsche UnderperformBNP PARIBAS
02.06.2014Porsche NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.05.2014Porsche HoldWarburg Research
27.05.2014Porsche VerkaufenDZ-Bank AG
22.05.2014Porsche HaltenIndependent Research GmbH
20.05.2014Porsche kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.04.2014Porsche kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.04.2014Porsche OutperformBernstein Research
07.04.2014Porsche buySociété Générale Group S.A. (SG)
25.03.2014Porsche buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.06.2014Porsche NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.05.2014Porsche HoldWarburg Research
22.05.2014Porsche HaltenIndependent Research GmbH
07.04.2014Porsche market-performBernstein Research
03.04.2014Porsche neutralIndependent Research GmbH
17.07.2014Porsche UnderperformBNP PARIBAS
27.05.2014Porsche VerkaufenDZ-Bank AG
16.05.2014Porsche ReduceKelper Cheuvreux
15.05.2014Porsche VerkaufenDZ-Bank AG
17.04.2014Porsche UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Porsche nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?