13.12.2012 10:07
Bewerten
 (0)

Danone dreht wegen schwacher Nachfrage in Europa an den Kosten

    PARIS (dpa-AFX) - Der weltgrößte Jogurthersteller Danone (Groupe Danone) will angesichts der schleppenden europäischen Konjunktur die Kosten senken. In den nächsten zwei Jahren wollen die Franzosen in der Verwaltung 200 Millionen Euro einsparen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Besonders in Südeuropa hat es Danone schwer. Die Schuldenkrise drückt auf die Nachfrage der Verbraucher.

 

    Im Juni hatte Danone seine Margenziele gesenkt. Die operative Marge werde 2012 nicht mehr auf Vorjahresniveau erwartet, sondern um 0,5 Prozentpunkte darunter. An seinen Umsatzerwartungen hielt Danone damals hingegen fest. Weiterhin sollen die Erlöse auf gleicher Fläche um 5 bis 7 Prozent wachsen. In Asien, Amerika, Afrika und dem Nahen Osten sei das Geschäft robust genug, um die Schwäche in Westeuropa aufzufangen. Mitte Oktober bestätigte der Konzern die Prognosen./fn/jha/

 

 

Nachrichten zu Groupe Danone S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Groupe Danone S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.08.2015Groupe Danone buyCitigroup Corp.
25.08.2015Groupe Danone UnderperformCredit Suisse Group
12.08.2015Groupe Danone SellGoldman Sachs Group Inc.
11.08.2015Groupe Danone UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.08.2015Groupe Danone NeutralNomura
27.08.2015Groupe Danone buyCitigroup Corp.
05.08.2015Groupe Danone buyCitigroup Corp.
27.07.2015Groupe Danone overweightMorgan Stanley
15.07.2015Groupe Danone overweightMorgan Stanley
13.07.2015Groupe Danone overweightBarclays Capital
06.08.2015Groupe Danone NeutralNomura
31.07.2015Groupe Danone HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
27.07.2015Groupe Danone HaltenIndependent Research GmbH
27.07.2015Groupe Danone NeutralBNP PARIBAS
24.07.2015Groupe Danone HoldS&P Capital IQ
25.08.2015Groupe Danone UnderperformCredit Suisse Group
12.08.2015Groupe Danone SellGoldman Sachs Group Inc.
11.08.2015Groupe Danone UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.07.2015Groupe Danone UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.07.2015Groupe Danone SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Groupe Danone S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Groupe Danone S.A. Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Zuschlägen über 3 Prozent -- Wall Street deutlich im Plus -- ESM-Chef will Athen keine weitere Zinssenkungen geben -- Amazon, Daimler, Fresenius, Fielmann im Fokus

Lidl will selber Eiscreme produzieren. Instagram lässt mehr Bildformate zu. Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September. Informelle Notenbanker-Konferenz in Jackson Hole. Bayer nun auch in Deutschland wegen Antibabypille vor Gericht. Postbank läuft sich für Börsengang warm. Fiat-Chef Marchionne führt Ferrari laut Insidern an die Börse. Google: EU-Wettbewerbsvorwürfe sind falsch. Apples Watch dürfte Fitbit-Geräten den Rang ablaufen.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?