22.11.2012 09:29
Bewerten
 (0)

David Cameron will für Britenrabatt kämpfen

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Großbritanniens Premierminister David Cameron startet kämpferisch in die Verhandlungen zum mehrjährigen EU-Haushalt. "Ich bin ganz und gar nicht zufrieden", sagte er am Donnerstag vor Beginn des Gipfels in Brüssel. Der jüngste Vorschlag des EU-Gipfelchefs Herman Van Rompuy sehe zu hohe Ausgaben vor. "Zu einem Zeitpunkt, wenn wir zu Hause schwierige Entscheidungen zu öffentlichen Ausgaben treffen, wären diese Vorschläge für zusätzliche Ausgaben in der EU (...) völlig falsch", sagte Cameron. Er wolle sich für den Erhalt des "Britenrabatts" einsetzen, der Großbritannien Nachlässe bei den Zahlungen in den europäischen Haushalt garantiert. Die britische Regierung steht daheim wegen ihres Sparprogramms unter Druck./hrz/amh/DP/stk

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen