12.09.2012 20:03
Bewerten
 (0)

Dekabank will Zertifikate für Sparkassen in großem Stil anbieten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Dekabank will als zentraler Fondsanbieter der Sparkassen für ihre Geldinstitute Zertifikate in großem Stil auflegen. Von Anfang 2013 an sollen die Sparkassen auch im Massengeschäft Zertifikate anbieten, wie die Dekabank am Mittwoch in Frankfurt nach einem entsprechenden Beschluss ihres Verwaltungsrats mitteilte. "Die heutige Entscheidung verschafft den nötigen Freiraum, uns zum zentralen Wertpapierhaus der Sparkassen weiterzuentwickeln", betonte der kommissarische Vorstandsvorsitzende Oliver Behrens.

 

    Die Deka Investment GmbH, wo aktiv gemanagte Wertpapierpublikums- und Spezialfonds angesiedelt sind, leitet zudem einen Generationswechsel an der Spitze ein. Victor Moftakhar (45), Mitglied der Geschäftsführung, werde zum 1. Oktober neben Thomas Neiße (64) Vorsitzender, hieß es. Neiße könne sich damit auch stärker auf seine Rolle als Präsident des Bundesverbandes Investment und Asset Management (BVI) konzentrieren./jaa/DP/she

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX verliert klar -- Tsipras kündigt engere Zusammenarbeit Griechenlands mit Russland an -- Airbus verwarf vor Jahren System zur automatischen Pilotenkontrolle -- Tesla, IBM, Nemetschek im Fokus

Samsung und LG wollen ihre Rechtsstreitereien beenden. Probleme im Energiegeschäft werden Siemens wohl noch lange beschäftigen. Gazprom nach russischer Rechnungslegung mit Gewinneinbruch 2014. Amazon hat jetzt auch Ziegen, Putzfrauen und Handwerker im Repertoire. Yoox schluckt Richemont-Tochter Net-A-Porter.
Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?