07.12.2012 09:30
Bewerten
 (0)

Dekra weitet Auslandsgeschäft aus

    STUTTGART (dpa-AFX) - Für den Prüfkonzern Dekra ist das Auslandsgeschäft wichtiger denn je. Mehr als 35 Prozent des Umsatzes würden inzwischen dort erwirtschaftet, sagte Dekra-Chef Stefan Kölbl am Donnerstagabend vor Journalisten in Stuttgart. In diesem Jahr habe Dekra zehn Firmen erworben, um die Präsenz unter anderem in den USA, Australien, Indien und Schweden zu verstärken. Dadurch sei die Zahl der Mitarbeiter um 1.300 auf 28.600 gestiegen. Nach dem bisherigen Rekordjahr 2011 werde der Umsatz nach vorläufigen Zahlen in diesem Jahr um sieben Prozent auf 2,15 Milliarden Euro steigen. Zum Umsatzplus beigetragen hätten vor allem Prüfdienstleistungen in der Industrie. Dekra ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer auf dem Gebiet der Fahrzeugprüfungen und in 50 Ländern aktiv./mrd/DP/stb

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Daimler stellt höhere Dividende in Aussicht -- US-Börsen mit positiven Vorzeichen -- Telekom, Axel Springer, Siemens im Fokus

BMW ruft in USA 140 000 Fahrzeuge zurück. Streiks bei Amazon gehen weiter. Deutsche-Bank-Tochter legt CFTC-Streit bei. Aeroflot und Lufthansa Technik erweitern ihre Zusammenarbeit. Gerry Weber übernimmt Hallhuber. Russland muss Bank mit 433 Millionen Euro stützen. DIW: Kluft zwischen Arm und Reich wächst nicht mehr.
Welche Begriffe wurden in Deutschland am häufigsten gesucht?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie viele verkaufsoffene Sonntage sollte es Ihrer Meinung nach pro Jahr geben?