-->-->
05.07.2013 21:50
Bewerten
 (0)

ThyssenKrupp: Keine baldigen Kapitalschritte

Dementi
Der Industriekonzern ThyssenKrupp hat einen Pressebericht über konkrete Vorbereitungen für eine Kapitalerhöhung im September zurückgewiesen.
Der Industriekonzern ThyssenKrupp hat einen Pressebericht über konkrete Vorbereitungen für eine Kapitalerhöhung im September zurückgewiesen. Eine Kapitalerhöhung könne zwar "grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden", es gebe aber derzeit weder eine Entscheidung noch konkrete Planungen, sagte ein ThyssenKrupp-Sprecher auf Nachfrage.
-->

    Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Samstag) berichtet, ein Bankenkonsortium bereite für den September eine Kapitalerhöhung im Volumen von fast 790 Millionen Euro bei ThyssenKrupp vor. Dies sei eine Notoperation, um das angespannte Verhältnis von Netto-Schulden und Eigenkapital zu normalisieren.

    ThyssenKrupp steckt wegen milliardenschwerer Fehlinvestitionen in Übersee in Geldnot. Vorstandschef Heinrich Hiesinger hatte deshalb öffentlich eine Kapitalerhöhung nicht mehr ausgeschlossen./rs/DP/stb

    ESSEN (dpa-AFX)

Bildquellen: ThyssenKrupp AG Uhde, ThyssenKrupp AG

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.08.2016thyssenkrupp OutperformBNP PARIBAS
23.08.2016thyssenkrupp Equal weightBarclays Capital
22.08.2016thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
19.08.2016thyssenkrupp OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
19.08.2016thyssenkrupp buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.08.2016thyssenkrupp OutperformBNP PARIBAS
22.08.2016thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
19.08.2016thyssenkrupp OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
19.08.2016thyssenkrupp buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.08.2016thyssenkrupp buyCommerzbank AG
23.08.2016thyssenkrupp Equal weightBarclays Capital
11.08.2016thyssenkrupp HaltenBankhaus Lampe KG
11.08.2016thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
21.07.2016thyssenkrupp Equal weightBarclays Capital
13.07.2016thyssenkrupp NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.08.2016thyssenkrupp SellS&P Capital IQ
12.02.2016thyssenkrupp SellS&P Capital IQ
26.01.2016thyssenkrupp SellUBS AG
09.12.2015thyssenkrupp SellUBS AG
23.09.2015ThyssenKrupp ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX leichter erwartet -- Asiens Börsen ohne klare Richtung -- Fielmann erhöht Quartalsüberschuss -- Hewlett-Packard enttäuscht Anleger -- RTL Group erhöht Prognose und zahlt Zwischendividende

Gold: Auf Viermonatstief abgerutscht. Frankreich bestreitet Lücken in Bericht über Renault-Emissionen. US-Finanzministerium kritisiert EU-Steuerermittlungen. Wirtschaftspolitiker der Union wollen Steuersenkungen. Mehrheitseigner des Marktforschers GfK prüft angeblich Optionen.
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->