07.02.2013 20:45
Bewerten  
 (0)
0 Kommentare
Senden

Deutsche Bank und größter niederländischer Pensionsfonds einigen sich

   Von Madeleine Nissen

   Die Deutsche Bank und der milliardenschwere niederländische Pensionsfonds ABP, der europaweit zu den größten gehört, haben sich im Streit um hypothekenbesicherte Anleihen geeinigt. Das teilte die Bank am Donnerstag mit, ohne eine Summe zu nennen. Die Bank hatte Anleihen an den Staatsfonds verkauft, die in der Finanzkrise praktisch wertlos wurden. Der Fonds sah sich von der Bank falsch über die Risiken beraten.

   Die Bank versucht derzeit, reinen Tisch bei ihren Klagen zu machen - ein schwieriges Unterfangen. Schon im vergangenen Jahr musste sie Milliardensummen für Prozesse zahlen und die Zahl der Kläger reißt nicht ab. Die Einigung mit ABP könnte ein Hinweis auf ein ähnliches Vorgehen mit anderen Klägern sein.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/mln/brb

   (END) Dow Jones Newswires

   February 07, 2013 13:28 ET (18:28 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 28 PM EST 02-07-13

Artikel empfehlen?
  • Relevant
    8
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Kritik an KontrollsystemenAufseher setzen Deutsche Bank unter DruckDeutsche Bank-Finanzvorstand Stefan Krause droht weiterer Ärger. Nachdem die US-Notenbank bereits die Bilanz der Bank kritisiert hatte, äußert nun auch die Bafin Bedenken.
18:11 Uhr
Deutsche Bank CFO Faces Heat (EN, Wall Street Journal Europe)
12:17 Uhr
Die Deutsche Bank hat ihren Kredit verspielt (The Wall Street Journal Deutschland)
08:14 Uhr
06:29 Uhr
Deutsche Bank CFO Faces Heat (EN, Wall Street Journal)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.07.2014Deutsche Bank kaufenIndependent Research GmbH
21.07.2014Deutsche Bank buyCitigroup Corp.
21.07.2014Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
18.07.2014Deutsche Bank overweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2014Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.07.2014Deutsche Bank kaufenIndependent Research GmbH
21.07.2014Deutsche Bank buyCitigroup Corp.
18.07.2014Deutsche Bank overweightJP Morgan Chase & Co.
14.07.2014Deutsche Bank overweightHSBC
09.07.2014Deutsche Bank overweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2014Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.07.2014Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
07.07.2014Deutsche Bank NeutralUBS AG
19.06.2014Deutsche Bank NeutralNomura
17.06.2014Deutsche Bank NeutralMacquarie Research
21.07.2014Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
18.06.2014Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.05.2014Deutsche Bank SellGoldman Sachs Group Inc.
19.05.2014Deutsche Bank UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
19.05.2014Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?