12.03.2013 07:45
Bewerten
 (0)

Deutsche-Börse-Chef Reto Francioni soll in UBS-Verwaltungsrat

    ZÜRICH (dpa-AFX) - Der Vorstandschef der Deutschen Börse (Deutsche Boerse), Reto Francioni, soll in den Verwaltungsrat der Schweizer Großbank UBS einziehen. Der Manager werde der Generalversammlung am 2. Mai zur Wahl in das Gremium vorgeschlagen, teilte das Institut am Dienstag mit. Der frühere Lufthansa(Deutsche Lufthansa)-Chef Wolfgang Mayrhuber werde dagegen nicht mehr zur Wiederwahl antreten.

    Der 57-jährige Francioni ist seit 2005 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse. Zuvor war er unter anderem Verwaltungsratspräsident der SWX Gruppe, Co-Chef und Sprecher des Vorstands der Nürnberger Direktbank Consors sowie Mitglied des Direktoriums Corporate Finance von Hoffmann-LaRoche. Für die Credit Suisse (Credit Suisse Group (CS Group) (N)) war Francioni unter anderem in New York tätig. Seine Laufbahn begann er bei UBS in Zürich. Der promovierte Jurist ist außerdem Professor für angewandte Finanzmarktforschung an der Universität Basel./uh/rt/AWP/kja/fbr

Nachrichten zu Deutsche Lufthansa AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.08.2015Deutsche Lufthansa HoldHSBC
24.08.2015Deutsche Lufthansa neutralIndependent Research GmbH
21.08.2015Deutsche Lufthansa SellGoldman Sachs Group Inc.
20.08.2015Deutsche Lufthansa buyNomura
12.08.2015Deutsche Lufthansa buyequinet AG
20.08.2015Deutsche Lufthansa buyNomura
12.08.2015Deutsche Lufthansa buyequinet AG
04.08.2015Deutsche Lufthansa buyequinet AG
03.08.2015Deutsche Lufthansa kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.07.2015Deutsche Lufthansa buyequinet AG
27.08.2015Deutsche Lufthansa HoldHSBC
24.08.2015Deutsche Lufthansa neutralIndependent Research GmbH
12.08.2015Deutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
11.08.2015Deutsche Lufthansa HoldKepler Cheuvreux
05.08.2015Deutsche Lufthansa HoldHSBC
21.08.2015Deutsche Lufthansa SellGoldman Sachs Group Inc.
07.08.2015Deutsche Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
04.08.2015Deutsche Lufthansa SellS&P Capital IQ
04.08.2015Deutsche Lufthansa UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
03.08.2015Deutsche Lufthansa UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Deutsche Lufthansa AG Analysen

Heute im Fokus

DAX deutlich im Minus -- Börsen in Fernost in Rot -- Erste Geständnisse nach Börsenturbulenzen in China -- Allianz will offenbar um Londoner City Airport mitbieten -- VW im Fokus

Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus. Euro steigt wieder über 1,12 Dollar. Ölpreise geben etwas nach. Kommunale RWE-Aktionäre rechnen mit Dividendenkürzung. Jackson Hole - Fed rechnet mit steigender Inflationsrate - China lässt unbeeindruckt.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?