01.02.2013 19:48
Bewerten
 (0)

Deutsche Börse: Orderbuchumsatz auf Xetra sinkt im Januar

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Orderbuchumsatz auf der elektronischen Handelsplattform Xetra und dem Frankfurter Xetra-Spezialistenhandel ist im Januar im Jahresvergleich erneut gesunken. Er ging auf 94,6 Milliarden Euro (Vorjahr: 107,6 Mrd) zurück, wie der Betreiber Deutsche Börse (Deutsche Boerse) am Freitag mitteilte. Im Xetra-Kernhandel fielen die Erlöse im Vergleich zum Vorjahresmonat auf 85,5 Milliarden Euro (Vorjahr: 99,1 Mrd). Im Spezialstenhandel sanken sie leicht von 5,3 auf 5,2 Milliarden Euro.

 

    In Aktien wurden an den Kassamärkten der Deutschen Börse 78,8 Milliarden Euro umgesetzt, davon 72,8 Milliarden Euro im Xetra-Kernhandel. Die Zahl der abgeschlossenen Geschäfte sank auf 15,8 Millionen (Vorjahr: 19,7 Mio). Umsatzstärkster Titel im Dax (DAX) waren auf Xetra die Deutsche Bank mit 4,9 Milliarden Euro. Bei den MDax-Werten (MDAX) lag die Metro AG (METRO) mit 684,8 Millionen Euro vorn, im TecDax (TecDAX) sorgten die Werte der Software AG (Software) mit 299,2 Millionen Euro für den größten Umsatz./mmb/he

 

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.07.2014Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.07.2014Deutsche Börse UnderperformCredit Suisse Group
28.07.2014Deutsche Börse buyUBS AG
25.07.2014Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.2014Deutsche Börse UnderperformCredit Suisse Group
28.07.2014Deutsche Börse buyUBS AG
25.07.2014Deutsche Börse kaufenDZ-Bank AG
25.07.2014Deutsche Börse buyUBS AG
23.07.2014Deutsche Börse overweightHSBC
21.07.2014Deutsche Börse buyUBS AG
28.07.2014Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.07.2014Deutsche Börse HoldWarburg Research
25.07.2014Deutsche Börse HoldS&P Capital IQ
25.07.2014Deutsche Börse HaltenIndependent Research GmbH
25.07.2014Deutsche Börse Holdequinet AG
28.07.2014Deutsche Börse UnderperformCredit Suisse Group
25.07.2014Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.2014Deutsche Börse UnderperformCredit Suisse Group
07.07.2014Deutsche Börse UnderperformCredit Suisse Group
03.07.2014Deutsche Börse UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen