02.01.2013 21:12
Bewerten
 (0)

Deutsche Börse: Xetra-Orderbuchumsatz geht im Dezember erneut zurück

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Deutsche Börse AG (Deutsche Boerse) hat am Mittwoch die Umsatzstatistiken für Dezember 2012 veröffentlicht. Dabei musste der Xetra-Handel erneut Einbußen hinnehmen.

Im Dezember lag der Orderbuchumsatz an den Handelsplätzen Xetra und Xetra Frankfurt Spezialist bei 67,9 Mrd. Euro, was einem Rückgang von rund 23 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. Von den 67,9 Mrd. Euro entfielen 62,5 Mrd. Euro auf Xetra, was einem Rückgang von 24 Prozent im Jahresvergleich entspricht. 3,1 Mrd. Euro entfielen auf Xetra Frankfurt Spezialist, ein Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat um 18 Prozent. Der Orderbuchumsatz an der Tradegate Exchange lag im Dezember bei rund 2,4 Mrd. Euro. Auf Xetra wurden im Dezember 10,4 Millionen Geschäfte abgeschlossen, ein Rückgang von 35 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

An den internationalen Terminmärkten der Eurex Group wurden im Dezember börsentäglich im Durchschnitt etwa 7,9 Millionen Kontrakte gehandelt, gegenüber 8,2 Millionen im Dezember 2011. Davon entfielen 5,5 Millionen auf Eurex Exchange-Kontrakte (Dezember 2011: 5,9 Millionen) und 2,4 Millionen Kontrakte auf Produkte, die an der amerikanischen International Securities Exchange (ISE) gehandelt wurden (Dezember 2011: 2,3 Millionen).

Die Aktie der Deutschen Börse schloss im Xetra-Handel bei 47,01 Euro (+1,72 Prozent). Im Frankfurter Handel notierte der Titel zuletzt bei 47,10 Euro (+1,76 Prozent). (02.01.2013/ac/n/d)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Börse AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.11.2014Deutsche Börse buyCitigroup Corp.
12.11.2014Deutsche Börse buyUBS AG
10.11.2014Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
31.10.2014Deutsche Börse kaufenDZ-Bank AG
29.10.2014Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
24.11.2014Deutsche Börse buyCitigroup Corp.
12.11.2014Deutsche Börse buyUBS AG
31.10.2014Deutsche Börse kaufenDZ-Bank AG
29.10.2014Deutsche Börse buyUBS AG
28.10.2014Deutsche Börse buyWarburg Research
28.10.2014Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.10.2014Deutsche Börse NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.10.2014Deutsche Börse HaltenIndependent Research GmbH
28.10.2014Deutsche Börse Equal-WeightMorgan Stanley
28.10.2014Deutsche Börse Holdequinet AG
10.11.2014Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
29.10.2014Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.10.2014Deutsche Börse ReduceKepler Cheuvreux
28.10.2014Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
02.10.2014Deutsche Börse ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Zalando erwartet ersten operativen Gewinn -- HP mit weniger Umsatz und Gewinn -- Apple auf Rekordwert -- Twitter will angeblich von Justin Bieber unterstütztes Start-up kaufen

Danone erwägt wohl Verkauf des milliardenschweren Yakult-Anteils. Gesellschafterwechsel bei Burger-King-Franchisenehmer. Lloyds optimistisch vor britischem Stresstest. Arbeitskräftenachfrage fast auf Drei-Jahres-Hoch. Bund verschuldet sich so günstig wie nie. K+S verlängert Vertrag von Salz-Vorstand. Nordex erhält Auftrag aus den USA.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?