29.07.2009 07:45

Senden

Deutsche Börsen nach erneuter Rallye deutlich fester -- Daimler: Milliardenverlust -- SAP steigert Gewinn -- Bayer schlägt Erwartungen -- Yahoo!+Microsoft: Koop-- Porsche rechnet mit Mrd-Minus


Die deutschen Börsen haben nach erneuter Rallye deutlich im Plus geschlossen. Die deutschen Verbraucherpreise sinken. Daimler macht einen Verlust von 1,06 Mrd. Euro. SAP kann seinen Gewinn steigern. Yahoo! und Microsoft verbünden sich gegen Google. Porsche erwartet ein Mrd-Minus.


Heute anstehende Termine:
- USA: MBA Hypothekenanträge Woche
- USA: Aufträge langlebiger Wirtschaftsgüter Juni
- USA: EIA Ölmarktbericht Woche
- USA: Beige Book
- Akzo Nobel: Quartalszahlen
- ArcelorMittal: Quartalszahlen
- Banco Santander: Quartalszahlen
- Bayer: Quartalszahlen
- Coca Cola Enterprises: Quartalszahlen
- Daimler: Quartalszahlen
- Honda: Quartalszahlen
- Infineon: Quartalszahlen
- MorphoSys: Quartalszahlen
- Peugeot: Quartalszahlen
- PUMA: Quartalszahlen
- Sanofi-Aventis: Quartalszahlen
- SAP: Quartalszahlen
- Visa: Quartalszahlen

Deutsche Börsen nach erneuter Rallye deutlich fester
Nachdem sich die Vortageskorrektur an den deutschen Parketts zum Handelsstart am Mittwoch zunächst fortsetzte, wurde die Stimmung in Frankfurt im Handelsverlauf merklich besser: Die Börsen drehten ins Plus und bauten ihre Gewinne kräftig aus. Unterstützung kam vom Statistischen Bundesamt, das erstmals seit 1987 wieder sinkende Verbraucherpreise hierzulande vermeldete. Zahlreiche Bilanzen sorgten zusätzlich für Bewegung: Besonders die Zahlen des Automobilkonzerns Daimler interessierten - der Konzern hat im zweiten Quartal einen Milliardenverlust eingefahren. Die Anleger zeigten sich davon allerdings unbeeindruckt, die Aktie zog kräftig an. Die Bayer-Bilanz fiel unterdessen ebenfalls besser aus als befürchtet. Der Softwarekonzern SAP verdiente trotz eines Umsatzrückgangs überraschend mehr - auch dies wurde mit Käufen honoriert.

Der DAX verlor zum Handelsauftakt zunächst leicht, berappelte sich aber bereits im frühen Handel und drehte deutlicher ins Plus. Die Gewinne wurden gegen Mittag größer, am Nachmitttag sprang der Leitindex zeitweise über 5.300 Punkte und ging schlussendlich mit einem Plus von 1,8 Prozent bei 5.270 Punkten aus dem Handel.

Der TecDAX zog ebenfalls kräftig an und schloss mit einem Aufschlag von 1,4 Prozent bei 659 Indexpunkten.

16:36 Uhr: US-Öllagerbestände legen zu
Die Energy Information Administration (EIA) veröffentlichte am Mittwoch für die Woche zum 24. Juli 2009 einen deutlichen Anstieg der Öllagerbestände. Demnach wiesen die Rohöllagerbestände ein Plus von 5,1 Millionen Barrel aus. Bei den Mitteldestillaten wie Diesel wurde ein Plus von 2,1 Millionen Barrel bei den Lagerbeständen verzeichnet. Bei Benzin wurde ein Minus von 2,3 Millionen Barrel ausgewiesen.

16:22 Uhr: Porsche rechnet mit Milliardenminus vor Steuern
Der Sport- und Geländewagenhersteller Porsche rechnet mit einem milliardenschweren Verlust durch den Verkauf von Optionen auf den Volkswagen-Konzern. Dem Autobauer zufolge wird mit einem Minus von bis zu fünf Milliarden Euro im aktuellen Geschäftsjahr 2008/2009 gerechnet. Ein Abfluss von Liquidität sei unterdessen nicht zu erwarten. Zudem würde die geplante Veräußerung in der Optionsstruktur gebundene Barmittel in erheblicher Größenordnung freisetzen, hieß es weiter.

15:42 Uhr: Deutsche Verbraucherpreise fallen
Erstmals seit 22 Jahren haben sich die deutschen Verbraucherpreise rückläufig entwickelt. Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte, habe die jährliche Inflationsrate im Juli bei minus 0,6 Prozent gelegen. Die Daten ergeben sich aus vorläufigen Berechnungen von sechs Bundesländern. Exoerten hatten mit einem weniger deutlichen Rückgang der Verbraucherpreise gerechnet. Zur Begründung für die Entwicklung nannte das Bundesamt den starken Rückgang der Öl- und Kraftstoffpreise.

15:35 Uhr: Gewinnmitnahmen an der Wall Street
Die US-Börsen steigen nach durchwachsen ausgefallenen Quartalsberichten mit Verlusten in den Mittwochshandel ein. Die Anleger sichern nach der Rallye der letzten Tage und Wochen nun Gewinne. Im Fokus steht unter anderem das Bündnis zwischen Microsoft und Yahoo!, die dem Konkurrenten Google den Kampf ansagen wollen. Gegenwind kam vorbörslich von Konjunkturseite: Der Auftragseingang langlebiger Güter ist im Juni 2009 deutlich stärker gesunken als erwartet. Bei den Gütern mit einer Nutzungsdauer von über drei Jahren lag die Zahl der Bestellungen um 2,5 Prozent unter dem Vormonatsniveau, während Volkswirte nur eine Abnahme um 0,6 Prozent prognostiziert hatten.

Der Dow Jones verliert zum Start 0,4 Prozent, baut seine Verluste aber rasch weiter aus. Die Technologiebörse Nasdaq Composite gibt ebenfalls nach.

15:30 Uhr: Dow Jones startet mit Verlusten
Der US-Leitindex Dow Jones steigt mit einem Abschlag von 0,4 Prozent in den Handel ein.

15:06 Uhr: Coca Cola Enterprises schlägt Erwartungen
Das Abfüllunternehmen Coca Cola Enterprises hat mit seinen Zweitquartalszahlen positiv überrascht. Dank Preiserhöhungen und einer starken Entwicklung auf dem europäischen Markt hat das Unternehmen 313 Millionen Dollar verdient, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust erwirtschaftet worden war. Zudem hob der Konzern seine Jahresprognose an und erwartet nun je Aktie einen Gewinn von 1,44 bis 1,49 Dollar.

Seite: 1234567

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

ANZEIGE

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
29.07.09Advantest Corp.
Quartalszahlen
29.07.09Aflac Inc
Quartalszahlen
29.07.09Agnico-Eagle Mines Ltd.
Quartalszahlen
29.07.09Akamai Technologies Inc.
Quartalszahlen
29.07.09Akzo Nobel N.V.
Quartalszahlen
29.07.09Amkor Technology Inc.
Quartalszahlen
29.07.09ArcelorMittal S.A. Actions Nouvelles Nominat. ON
Quartalszahlen
29.07.09Assicurazioni Generali S.p.A.
Quartalszahlen
29.07.09Banco Santander Central Hispano S.A. (BSCH)
Quartalszahlen
29.07.09Bayer
Quartalszahlen
29.07.09BG Group plc
Quartalszahlen
29.07.09BOK Financial Corp.
Quartalszahlen
29.07.09Cabot Corp.
Quartalszahlen
29.07.09Cadence Design Systems Inc.
Quartalszahlen
29.07.09Callaway Golf Co.
Quartalszahlen
29.07.09Cerner Corp.
Quartalszahlen
29.07.09CGI Group Inc.
Quartalszahlen
29.07.09Choice Hotels International Inc.
Quartalszahlen
29.07.09Coca-Cola Co.
Quartalszahlen
29.07.09ConocoPhillips
Quartalszahlen
29.07.09Crown Castle International Inc.
Quartalszahlen
29.07.09Daimler AG
Quartalszahlen
29.07.09Dixie Group Inc.
Quartalszahlen
29.07.09Enbridge Inc.
Quartalszahlen
29.07.09Enerxy AG
Hauptversammlung
29.07.09Finmeccanica S.p.A.
Quartalszahlen
29.07.09FMC Corp.
Quartalszahlen
29.07.09Gamesa Corporacion Tecnologica SAShs
Quartalszahlen
29.07.09General Dynamics Corp.
Quartalszahlen
29.07.09Honda Motor Co. Ltd.
Quartalszahlen
29.07.09Hospira Inc.
Quartalszahlen
29.07.09Infineon Technologies AG
Quartalszahlen
29.07.09itelligence AG
Quartalszahlen
29.07.09IVU Traffic Technologies AG
Quartalszahlen
29.07.09Koninklijke Wessanen N.V.
Quartalszahlen
29.07.09Kraft Foods (A)
Quartalszahlen
29.07.09Krones AG
Quartalszahlen
29.07.09LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.
Quartalszahlen
29.07.09Mediolanum S.p.A.
Quartalszahlen
29.07.09MEDIQ N.V.
Quartalszahlen
29.07.09Mercer International IncShs
Quartalszahlen
29.07.09Moody's Corp.
Quartalszahlen
29.07.09MorphoSys AG
Quartalszahlen
29.07.09Nissan Motor Co. Ltd.
Quartalszahlen
29.07.09Nomura Holdings Inc.
Quartalszahlen
29.07.09Novatek (GDRS)
Quartalszahlen
29.07.09Orange Polska S.A. (spons. GDR)
Quartalszahlen
29.07.09Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)
Quartalszahlen
29.07.09Phoenix Technologies Ltd.
Quartalszahlen
29.07.09Praxair Inc.
Quartalszahlen
29.07.09PUMA SE
Quartalszahlen
29.07.09Qwest Communications International Inc.
Quartalszahlen
29.07.09Randstad Holding N.V.
Quartalszahlen
29.07.09Reckitt Benckiser Group Plc
Quartalszahlen
29.07.09Royal Caribbean Cruises Ltd.
Quartalszahlen
29.07.09Sage Group plc
Quartalszahlen
29.07.09Saipem S.p.A.
Quartalszahlen
29.07.09Sanofi S.A.
Quartalszahlen
29.07.09SAP AG
Quartalszahlen
29.07.09Sauer-Danfoss Inc.
Quartalszahlen
29.07.09SNAM S.p.A.
Quartalszahlen
29.07.09Starbucks Corp.
Quartalszahlen
29.07.09Symantec Corp.
Quartalszahlen
29.07.09Synthes Inc.
Quartalszahlen
29.07.09TE Connectivity Ltd.
Quartalszahlen
29.07.09TERNA - Trasmissione Elettricita Rete Nazionale S.p.A.
Quartalszahlen
29.07.09Thomas Weisel Partners Group Inc.
Quartalszahlen
29.07.09United Microelectronics CorpShs Sponsored American Deposit Receipt Repr 5 Shs
Quartalszahlen
29.07.09Vale SA Pfd Shs -A- (spons. ADRs)
Quartalszahlen
29.07.09Varian Medical Systems Inc.
Quartalszahlen
29.07.09Visa Inc.
Quartalszahlen
29.07.09Vossloh AG
Quartalszahlen
29.07.09WellPoint Inc.
Quartalszahlen
29.07.09WellPoint Inc.
Quartalszahlen
29.07.09Wolters Kluwer N.V.
Quartalszahlen
29.07.09ZUMTOBEL AG
Quartalszahlen

Wirtschaft

DatumWirtschaft
29.07.09
DE; Vierteljährlicher Tarifindex 2. Quartal
29.07.09
EU; EZB Zuteilung Langfrist-Refi-Tender
29.07.09
10:30: GB; BoE Geld- und Finanzstatistik Juli
29.07.09
11:00: DE; Kredithürde Juli
29.07.09
13:00: US; MBA Hypothekenanträge Woche
29.07.09
14:30: US; Aufträge langlebiger Wirtschaftsgüter Juni
29.07.09
16:30: US; EIA Ölmarktbericht Woche
29.07.09
19:00: US; Auktion 5-jähriger Notes
29.07.09
20:00: US; Beige Book

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".