18.06.2012 19:25
Bewerten
 (0)

Deutsche Post sammelt am Anleihenmarkt 1,25 Milliarden Euro ein

   Die Deutsche Post AG hat das für deutsche Unternehmen weiterhin günstige Kapitalmarktumfeld genutzt. Der Logistikkonzern emittierte eine zweiteilige Anleihe im Volumen von 1,25 Milliarden Euro. Für eine fünfjährige Tranche muss die Post einen Kupon von lediglich 1,875 Prozent zahlen, für die zehnjährige Tranche werden jährlich 2,95 Prozent fällig.

   Der Aufsichtsrat der Deutschen Post hatte bereits im März ein Refinanzierungsprogramm im Volumen von 3 Milliarden Euro abgenickt. Refinanziert werden muss eine 700 Millionen Euro schwere Anleihe, die im Oktober fällig wird. Hinzu kommt die Beihilferückforderung der Europäischen Kommission über 298 Millionen Euro.

   Zuletzt emittierte der Logistikdienstleister 2003 eine Anleihe über 926 Millionen Euro. Sie wird im kommenden Jahr fällig. Die Transaktion des DAX-Konzerns ist ein weiterer Beleg dafür, dass sich deutsche Unternehmen trotz der wieder aufgeflammten Staatsschuldenkrise weiterhin günstig am Kapitalmarkt refinanzieren können.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/kib/jhe/sha

   (END) Dow Jones Newswires

   June 18, 2012 11:55 ET (15:55 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 11 55 AM EDT 06-18-12

Nachrichten zu Deutsche Post AG

  • Relevant1
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Reklamebriefe
Die Bundesnetzagentur wertet die Preisgestaltung der Deutschen Post für Reklamebriefe zum Teil als Dumping und wird den Konzern noch in dieser Woche abmahnen und eine Einstellung anordnen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:31 UhrDeutsche Post buyequinet AG
12:46 UhrDeutsche Post buyCommerzbank AG
11:36 UhrDeutsche Post Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
23.06.2016Deutsche Post NeutralUBS AG
17.06.2016Deutsche Post overweightMorgan Stanley
14:31 UhrDeutsche Post buyequinet AG
12:46 UhrDeutsche Post buyCommerzbank AG
11:36 UhrDeutsche Post Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
17.06.2016Deutsche Post overweightMorgan Stanley
18.05.2016Deutsche Post buyequinet AG
23.06.2016Deutsche Post NeutralUBS AG
25.05.2016Deutsche Post NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.05.2016Deutsche Post HoldDeutsche Bank AG
11.05.2016Deutsche Post HoldKepler Cheuvreux
11.05.2016Deutsche Post HaltenIndependent Research GmbH
10.03.2016Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
05.02.2016Deutsche Post KaufIndependent Research GmbH
26.01.2016Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
11.11.2015Deutsche Post SellS&P Capital IQ
11.11.2015Deutsche Post VerkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Post AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- Könnte der Brexit doch noch ausfallen? -- K+S schockt mit Gewinneinbruch -- Easyjet, Deutsche Bank, Wirecard im Fokus

EU-Wettbewerbshüter genehmigen Starwood-Übernahme durch Marriott. Zweifel an Petition für zweites Referendum. Legendärer Investor George Soros hat angeblich nicht gegen das Pfund gewettet. Die EZB kauft Unternehmensanleihen - mit Folgen für die Anleger. Chinesen geben KUKA offenbar Garantien bis Ende 2023.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?