15.01.2013 18:23
Bewerten
 (0)

Deutsche Wohnen: Barkapitalerhöhung beschlossen

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen AG hat am Dienstag eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen in Höhe von 10 Prozent des derzeitigen Grundkapitals und unter Ausschluss der Bezugsrechte der Aktionäre beschlossen.

Das Grundkapital des im MDAX notierten Immobilienkonzerns soll durch teilweise Ausnutzung des auf der Hauptversammlung vom 4. Dezember 2012 beschlossenen neuen genehmigten Kapitals um 14.614.285 Euro von 146.142.858 Euro auf 160.757.143 Euro gegen Bareinlagen erhöht werden. Hierzu sollen 14.614.285 neue, auf den Inhaber lautende Stammaktien (Stückaktien) ausgegeben werden. Die neuen Aktien sind vom 1. Januar 2012 an voll gewinnanteilberechtigt.

Die Erlöse aus den letzten zwei Bezugsrechtskapitalerhöhungen im November 2011 und Juni 2012 in Höhe von insgesamt ca. 620 Mio. Euro wurden mit den Akquisitionen in Düsseldorf, den BauBeCon-Beständen, Zukäufen im Großraum Berlin sowie eines weiteren Portfolios von rund 5.100 Wohneinheiten innerhalb eines Jahres nahezu vollständig investiert. Zudem wurden zum Jahresende 2012 weitere Akquisitionen in Berlin (rund 5.200 Wohneinheiten sowie Pflegewohnanlagen mit insgesamt 425 Plätzen) unterzeichnet. Der Nettoemissionserlös des Angebots soll für die Finanzierung der kürzlich unterzeichneten Transaktionen, zukünftige Akquisitionen sowie allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.

Die Deutsche Wohnen bestätigt ihre Prognose für den FFO des Geschäftsjahrs 2012 von mindestens 65 Mio. Euro (ohne Verkauf). Im Zusammenhang mit den jüngsten Akquisitionen geht der Vorstand von Deutsche Wohnen nunmehr von einem nachhaltigen FFO (ohne Verkauf) nach Steuern von rund 100 Mio. Euro für das laufende Geschäftsjahr 2013 aus.

Die Deutsche Wohnen-Aktie notierte zuletzt im Xetra-Handel bei 13,73 Euro (-0,25 Prozent). (15.01.2013/ac/n/d)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Wohnen AG (Inh.)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Wohnen AG (Inh.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.11.2014Deutsche Wohnen HoldDeutsche Bank AG
13.11.2014Deutsche Wohnen NeutralBNP PARIBAS
13.11.2014Deutsche Wohnen HaltenIndependent Research GmbH
12.11.2014Deutsche Wohnen kaufenDZ-Bank AG
12.11.2014Deutsche Wohnen kaufenDZ-Bank AG
12.11.2014Deutsche Wohnen kaufenDZ-Bank AG
12.11.2014Deutsche Wohnen kaufenDZ-Bank AG
12.11.2014Deutsche Wohnen buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.10.2014Deutsche Wohnen overweightMorgan Stanley
20.10.2014Deutsche Wohnen buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.11.2014Deutsche Wohnen HoldDeutsche Bank AG
13.11.2014Deutsche Wohnen NeutralBNP PARIBAS
13.11.2014Deutsche Wohnen HaltenIndependent Research GmbH
12.11.2014Deutsche Wohnen HoldCommerzbank AG
12.11.2014Deutsche Wohnen HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.09.2014Deutsche Wohnen UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
05.12.2013Deutsche Wohnen verkaufenHSBC
16.10.2013Deutsche Wohnen verkaufenIndependent Research GmbH
01.10.2013Deutsche Wohnen verkaufenIndependent Research GmbH
20.08.2013Deutsche Wohnen verkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Wohnen AG (Inh.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Dow Jones kommt nicht vom Fleck -- Gold-Nostalgie setzt Europas Zentralbanken unter Druck -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

Eurokurs wieder im Rückwärtsgang. Indexfantasie bei Zalando. Vodafone prüft Zusammenschluss mit Liberty Global. Airbus reduziert Anteil an Dassault. Stada verkauft Lagerhaltung an DHL. 'Schwarze Null' steht - Bundestag stimmt Haushalt 2015 zu. TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

So viele Aktien gehören ausländischen Investoren

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?