19.06.2012 21:01
Bewerten
 (0)

Deutsche Wohnen: Bezugspreis der Barkapitalerhöhung steht fest

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Deutsche Wohnen AG informierte am Dienstagabend mit einer Ad-hoc-Mitteilung über den Bezugspreis ihrer Barkapitalerhöhung.

Demnach hat das Unternehmen den Bezugspreis je neuer, auf den Inhaber lautender Stammaktie im Rahmen der am 11. Juni 2012 beschlossenen Barkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital auf 10,50 Euro festgesetzt. Bei Ausübung sämtlicher Bezugsrechte und Ausgabe aller 43.842.858 im Bezugsangebot angebotenen neuen Aktien zum Bezugspreis würde der Gesellschaft ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund 460 Mio. Euro zufließen. Der genaue Brutteemissionserlös wird voraussichtlich im Laufe des 26. Juni 2012 feststehen. Die neuen Aktien werden den Aktionären mit einem Bezugsverhältnis von 7:3 angeboten. Die Bezugsfrist läuft bis zum 25. Juni 2012.

Rund 75 Prozent des Nettoemissionserlöses sollen für die Finanzierung des geplanten Erwerbs der BauBeCon Gruppe verwendet werden. Der verbleibende Teil soll u. a. in ergänzende Akquisitionen fließen, bei denen sich die Gesellschaft in fortgeschrittenen bzw. erfolgversprechenden Verhandlungen befindet.

Die Aktie der Deutsche Wohnen AG gewann in Frankfurt zuletzt 0,17 Prozent auf 11,68 Euro hinzu. Im Xetra notierte das Papier 0,69 Prozent fester bei 11,71 Euro. (19.06.2012/ac/n/d)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Wohnen AG (Inh.)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Wohnen AG (Inh.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.11.2014Deutsche Wohnen HoldDeutsche Bank AG
13.11.2014Deutsche Wohnen NeutralBNP PARIBAS
13.11.2014Deutsche Wohnen HaltenIndependent Research GmbH
12.11.2014Deutsche Wohnen kaufenDZ-Bank AG
12.11.2014Deutsche Wohnen kaufenDZ-Bank AG
12.11.2014Deutsche Wohnen kaufenDZ-Bank AG
12.11.2014Deutsche Wohnen kaufenDZ-Bank AG
12.11.2014Deutsche Wohnen buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.10.2014Deutsche Wohnen overweightMorgan Stanley
20.10.2014Deutsche Wohnen buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.11.2014Deutsche Wohnen HoldDeutsche Bank AG
13.11.2014Deutsche Wohnen NeutralBNP PARIBAS
13.11.2014Deutsche Wohnen HaltenIndependent Research GmbH
12.11.2014Deutsche Wohnen HoldCommerzbank AG
12.11.2014Deutsche Wohnen HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.09.2014Deutsche Wohnen UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
05.12.2013Deutsche Wohnen verkaufenHSBC
16.10.2013Deutsche Wohnen verkaufenIndependent Research GmbH
01.10.2013Deutsche Wohnen verkaufenIndependent Research GmbH
20.08.2013Deutsche Wohnen verkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Wohnen AG (Inh.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX startet mit Plus -- Infineon geht vorsichtig in herausforderndes Jahr -- BASF in den USA verklagt -- Amazon nimmt weniger Weihnachtsaushilfen als 2013 -- Google beschäftigt das EU-Parlament

Chinas Notenbank versorgt Geschäftsbanken mit Geld. Kritik an massiver Datensammlung in Uber-App für Android. FMC erweitert Rahmen von Kreditvereinbarung. Neue Vereinbarung zur Beschaffung von Hubschraubern von Airbus. US-Mobilfunkauktion wird immer teurer - Fast 40 Milliarden Dollar erreicht.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?