04.06.2013 15:59
Bewerten
 (1)

Deutsche importieren Lebensmittel am liebsten aus Holland

    WIESBADEN (dpa-AFX) - Wenn Deutsche Lebensmittel aus dem Ausland kaufen, dann am liebsten aus Holland. Im vergangenen Jahr waren die Niederlande der mit Abstand wichtigste Nahrungsmittellieferant Deutschlands, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Demnach wurden aus dem Nachbarland Agrarprodukte und Nahrungsmittel im Wert von 12,8 Milliarden Euro importiert. Damit lieferte der Nachbar nahezu ein Fünftel (19,3 Prozent) aller nach Deutschland importierten Nahrungsmittel. Mit weitem Abstand folgten auf den Plätzen Frankreich (7,6 Prozent) und Italien (6,4 Prozent). Die Niederlanden verkauften also mehr Käse, Tomaten und andere Spezialitäten nach Deutschland als Frankreich und Italien zusammen./hqs/DP/jkr

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen