07.03.2013 12:04
Bewerten
 (5)

Deutschland: Industrieaufträge gehen überraschend zurück

    BERLIN (dpa-AFX) - Die deutsche Wirtschaft hat zum Jahresauftakt einen unerwarteten Rücksetzer erlitten: Im Januar erhielten die Industrieunternehmen bereinigt 1,9 Prozent weniger Aufträge als im Vormonat, wie das Wirtschaftsministerium am Donnerstag in Berlin mitteilte. Volkswirte hatten hingegen mit einem Plus von 0,6 Prozent gerechnet.

    Die Nachfrage aus dem Ausland war mit minus 3,0 Prozent besonders stark rückläufig, aus dem Inland kamen 0,6 Prozent weniger Aufträge. Von dem Orderrückgang waren alle relevanten Sektoren betroffen: Die Investitions- und Konsumgüterproduzenten verzeichneten nach spürbaren Auftragszuwächsen im Vormonat Rückgänge um 2,9 Prozent beziehungsweise 2,8 Prozent.

    Zumindest der Zuwachs im Vormonat fällt den jüngsten Zahlen zufolge etwas stärker aus als zunächst gemeldet. Statt eines Plus von 0,8 Prozent im Vergleich zum Vormonat ergibt sich nun eines von 1,1 Prozent. Auf Jahressicht gaben die Neuaufträge im Januar um 2,5 Prozent nach. Die Markterwartungen wurden klar verfehlt - Analysten hatten mit einem Anstieg von 1,6 Prozent gerechnet.

    Im Zweimonatsvergleich (Dezember/Januar gegenüber Oktober/November) sanken die Auftragseingänge um 1,3 Prozent.

^Die Entwicklung im Überblick

                          Januar   Prognose    Vormonat

Monatsvergleich     -1,9      +0,6          +1,1r             Jahresvergleich      -2,5      +1,6          -4,6r         

(r=revidiert; in Prozent)° /hbr/jsl

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?