16.01.2013 08:59
Bewerten
 (0)

Deutschland: Öffentliche Schulden leicht gesunken

    WIESBADEN (dpa-AFX) - Die öffentlichen Schulden in Deutschland sind im dritten Quartal 2012 leicht gesunken, liegen aber immer noch über zwei Billionen Euro. Bund, Länder und Gemeinden standen Ende September mit 2,064 Billionen Euro in der Kreide - 0,9 Prozent oder 18,3 Milliarden Euro weniger als drei Monate zuvor. Damals hatte der Schuldenstand einen Rekordwert erreicht. Im Vergleich zum Vorjahr seien die öffentlichen Schulden aber um 1,6 Prozent gestiegen, berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch. Im Jahresvergleich sanken die Außenstände des Bundes, während die Länder und Gemeinden mehr Schulden hatten./rae/DP/jkr

 

Heute im Fokus

Hang Seng in Rot -- BASF und Gazprom einigen sich doch auf Milliarden-Deal -- Vonovia ersetzt LANXESS im DAX -- Software AG kauft eigene Aktien

adidas schließt Lizenzvereinbarung für Brillenmode ab. Milliardenauftrag für Boeing aus Großbritannien. UniCredit prüft Abbau von rund 10.000 Stellen. Deutsche Börse beginnt mit Aktienplatzierung. RIB Software will sich mit Kapitalerhöhung frisches Geld beschaffen. Commerzbank: Risikovorstand Schmittmann scheidet zum Jahresende aus.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?