29.01.2013 08:04

Senden

Deutschland: Preisauftrieb bei Importgütern auf Dreijahrestief


    WIESBADEN (dpa-AFX) - Die Preise von nach Deutschland importierten Gütern sind im Dezember so schwach wie seit drei Jahren nicht mehr gestiegen. Im Vorjahresvergleich stieg das Preisniveau um 0,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Das ist die niedrigste Rate seit Dezember 2009. Zum Vormonat fielen die Importpreise um 0,5 Prozent. Bankvolkswirte hatten im Jahresvergleich einen Anstieg um 0,9 Prozent und im Monatsvergleich einen Rückgang um 0,1 Prozent erwartet.

 

     Im Gesamtjahr 2012 hätten die Einfuhrpreise um 2,1 Prozent höher als im Vorjahr gelegen, teilte das Bundesamt weiter mit. Vor allem die Kosten für Energieträger prägten demnach die Einfuhrpreise./jkr/fbr

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen