25.09.2012 13:04
Bewerten
 (7)

Berlusconi: Hegemoniales Deutschland diktiert Sparpolitik

Deutschland kritisiert
Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat Deutschland vorgeworfen, seinen EU-Partnern die Regeln diktieren zu wollen.
"Im Vergleich zu (Ministerpräsident Mario) Monti wäre ich weniger loyal zu Deutschland", sagte Berlusconi der ersten italienischen Ausgabe der Online-Zeitung Huffington Post. Deutschland sei ein "hegemoniales Land, das den anderen europäischen Ländern die Regeln der Sparpolitik mit der Behauptung diktiert, dass das Defizit mit Sparen verringert werden könne."

     Die ausschließliche Sparpolitik führe aber in die Rezession, sagte Berluscini. Das Defizit könne nur über Wirtschaftswachstum reduziert werden. "Der Professor Monti hat lieber die Steuern erhöht, als Produktion und Konsum wieder in Gang zu bringen." Monti brauche mehr Mut.

   Zur Zukunft Italiens im Euro-Gebiet sagte Berlusconi, es gebe drei Möglichkeiten. "Die erste: Deutschland überzeugen, dass wir nicht nur mit Sparen weitermachen können. Die zweite: dass Deutschland aus dem Euro austritt", und als dritte Möglichkeit der Austritt aller anderen Länder und das Ende der Einheitswährung und das Auseinanderbrechen Europas. Er bevorzuge die erste Lösung, sagte Berlusconi.

 Außerdem müsse die Europäische Zentralbank "eine echte Zentralbank" werden und auch die Staatstitel garantieren. "Ich erinnere daran, dass Japan mit 238 Prozent des BIP verschuldet ist, aber alle seine Titel (Staatsanleihen) zu einem Prozent unterbringen kann, weil es eine echte Zentralbank hat, die Geld druckt." Wenn man bei der Bewertung des italienischen Defizits auch die Schattenwirtschaft berücksichtige, sinke das Defizit unter 100 Prozent.

    ROM (dpa-AFX)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, MIMMO FERRARO / Shutterstock.com
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt nach volatilem Handel kaum bewegt -- US-Börsen schließen höher -- GoPro verschiebt erste Drohne -- Evonik mit Milliarden-Zukauf -- Apple, Murdochs News Corp, Toshiba im Fokus

Eurokurs fällt unter 1,14 US-Dollar. Commerzbank untersucht umstrittene Dividendengeschäfte. Am US-Arbeitsmarkt entstehen überraschend wenige Stellen. Intesa Sanpaolo verdient ein Viertel weniger. RHÖN-KLINIKUM steigert Umsatz und Gewinn. Italienische Justiz nimmt angeblich Deutsche Bank ins Visier.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?