26.02.2013 07:41
Bewerten
 (0)

Dialysekonzern FMC zahlt Aktionären nach Gewinnplus mehr Dividende

   Die Aktionäre des Dialysespezialisten Fresenius Medical Care (FMC) können sich über eine höhere Dividende freuen: Der Konzern will mit 0,75 Euro je Aktie neun Prozent mehr zahlen als im Vorjahr. Die zum Gesundheitskonzern Fresenius gehörende FMC hat im vergangenen Jahr mehr verdient als 2011. Der Ausblick auf das laufende Jahr fällt dagegen eher verhalten.

   Den Nettogewinn steigerte der Konzern 2012 um elf Prozent auf rund 1,2 Milliarden US-Dollar. Operativ verdiente FMC vor Zinsen und Steuern mit 2,2 Milliarden Dollar sieben Prozent mehr als im Vorjahr. Bereinigt um Einmalaufwendungen stieg das operative Ergebnis um zwölf Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar. Die beiden berichteten Kennziffern sowie der Dividendenvorschlag lagen unter den Prognosen der Analysten.

   Im laufenden Geschäftsjahr will FMC weiter wachsen: Der Umsatz soll auf mehr als 14,6 Milliarden Dollar steigen, nach 13,8 Milliarden 2012. Beim Nettogewinn geht der Konzern allerdings von einer Stagnation aus. Bereinigt um sonstige Beteiligungserträge soll das Ergebniswachstum zwischen fünf und 15 Prozent liegen.

   Kontakt zum Autor: natali.schwab@dowjones.com

   DJG/nas/kla

   (END) Dow Jones Newswires

   February 26, 2013 01:22 ET (06:22 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 22 AM EST 02-26-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.01.2015Fresenius Medical Care Equal weightBarclays Capital
21.01.2015Fresenius Medical Care NeutralUBS AG
20.01.2015Fresenius Medical Care HoldWarburg Research
20.01.2015Fresenius Medical Care NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.01.2015Fresenius Medical Care NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.01.2015Fresenius Medical Care buyKepler Cheuvreux
05.12.2014Fresenius Medical Care buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.11.2014Fresenius Medical Care buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.11.2014Fresenius Medical Care buyKepler Cheuvreux
06.11.2014Fresenius Medical Care buySociété Générale Group S.A. (SG)
21.01.2015Fresenius Medical Care Equal weightBarclays Capital
21.01.2015Fresenius Medical Care NeutralUBS AG
20.01.2015Fresenius Medical Care HoldWarburg Research
20.01.2015Fresenius Medical Care NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.01.2015Fresenius Medical Care NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.12.2014Fresenius Medical Care UnderperformJefferies & Company Inc.
21.11.2014Fresenius Medical Care VerkaufenDZ-Bank AG
05.11.2014Fresenius Medical Care UnderperformJefferies & Company Inc.
05.11.2014Fresenius Medical Care UnderweightHSBC
04.11.2014Fresenius Medical Care VerkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St. Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX erstmals über 10.800 Punkten -- Dow unverändert -- Unabhängige Griechen wollen zusammen mit Syriza regieren -- ifo-Index mit drittem Anstieg in Folge -- SAP, Fresenius im Fokus

Opel kündigt 39 Bochumer Beschäftigten. Mattel-Chef geht nach Gewinneinbruch. Euro reagiert nur kurz mit Verlusten auf Griechen-Wahl. Schwache Ölpreise helfen Lufthansa auf Sechsmonatshoch. Tsipras legt Amtseid als griechischer Regierungschef ab.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?