04.12.2012 08:46
Bewerten
(0)

Dow Chemical plant Verkäufe - Gewinnziel bei 10 Milliarden Dollar

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Chemiekonzern Dow Chemical reagiert mit dem Verkauf von Randsparten auf seine zuletzt schwächere Ertragslage. Das Unternehmen kündigte am Montagabend in New York an, in den nächsten ein bis zwei Jahren sich von Geschäftsteilen mit einem Umsatz von rund einer Milliarden Dollar trennen zu wollen. Zugleich schiebt es Investitionen in alternative Energie und Biokunststoffe in Lateinamerika auf, Epoxid-Anlagen werden geschlossen. Diese hätten kurzfristig kein Gewinnpotenzial, sagte Manager Howard Ungerleider.

 

   Die Trennung von den Geschäftsbereichen soll den Weg zu den ehrgeizigen Gewinnzielen freimachen. 2014 oder 2015 will der BASF-Konkurrent (BASF) einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 10 Milliarden Dollar erwirtschaften. Grundlage für diese Prognose ist ein Wachstum der Weltwirtschaft von 2,5 Prozent. In der zweiten Hälfte des Jahrzehnts soll der operative Gewinn auf bis zu 15 Milliarden Dollar steigen, auch weil dann milliardenteure neue Fabriken in Betrieb gehen.

 

    In den zwölf Monaten bis Ende September lag das EBITDA bei 7,4 Milliarden Dollar. Allein im dritten Quartal war der Überschuss um mehr als ein Drittel eingebrochen. Als Grund nannte der Konzern die europäischen Schuldenkrise, aber auch die mäßige Entwicklung in China angesichts des Wechsels der Führungselite sowie die drohenden Finanzklippe in den USA./enl/mne/fbr

 

Nachrichten zu BASF

  • Relevant
    6
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:06 UhrBASF buyUBS AG
12:36 UhrBASF OutperformBNP PARIBAS
26.06.2017BASF buyDeutsche Bank AG
23.06.2017BASF SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.06.2017BASF buyDeutsche Bank AG
14:06 UhrBASF buyUBS AG
12:36 UhrBASF OutperformBNP PARIBAS
26.06.2017BASF buyDeutsche Bank AG
16.06.2017BASF buyDeutsche Bank AG
13.06.2017BASF buyCommerzbank AG
12.06.2017BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.06.2017BASF HoldBaader Bank
24.05.2017BASF HoldHSBC
03.05.2017BASF HoldWarburg Research
28.04.2017BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.06.2017BASF SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.05.2017BASF UnderperformBernstein Research
28.04.2017BASF UnderperformBernstein Research
27.04.2017BASF SellS&P Capital IQ
27.04.2017BASF UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow Jones im Plus -- Analyse belastet HeidelDruck-Aktie -- Deutscher Bank drohen wohl 60 Millionen Dollar Verlust -- RWE, Nestlé, Facebook im Fokus

EZB fühlt sich wohl missverstanden bei Draghi-Äußerungen. Geschäfte mit Sojabohnen beflügeln Monsanto. Buffett kritisiert Entwurf für Obamacare-Umbau. Hella-Aktie unter Druck. Bundesbank-Vorstand Dombret sieht Immobilienboom in Deutschland mit Sorge. ProSiebenSat.1 verkauft Media-for-Equity-Beteiligungen. Analystenkommentar schickt Aurubis-Aktie wieder abwärts. Delivery Hero angeblich in oberer Hälfte der Preisspanne.

Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
KW 25: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 25: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Von wem lassen Sie sich bei Entscheidungen über Ihre Geldanlage beraten?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Schaeffler AGSHA015
VapianoA0WMNK
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
Amazon906866
Nestlé SA (Nestle)A0Q4DC