12.02.2013 17:53
Bewerten
 (1)

Draghi würdigt Spaniens Sanierungsfortschritte als 'enorm'

    MADRID (dpa-AFX) - Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, hat die "enormen Fortschritte" Spaniens bei der Sanierung der Finanzen gewürdigt. "Spanien ist auf gutem Wege", sagte Draghi am Dienstag in Madrid. Das Krisenland habe "nun sicher das beste Sanierungs- und Erholungssystem der Eurozone", erklärte der Italiener auf einer Pressekonferenz im Parlament in Madrid, nachdem er den spanischen Abgeordneten hinter verschlossenen Türen zum Krisenmanagement der EZB Rede und Antwort gestanden hatte. Informationen zu der Anhörung wurden zunächst nicht bekannt.

 

    Draghi hob in erster Linie die spanischen Fortschritte bei der Umstrukturierung des Finanzsystems, bei der Förderung der Exporte und der Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit hervor. Das Leistungsbilanz- Defizit sei nahezu ausgemerzt worden, die Strukturreformen zeigten bereits erste Wirkungen, betonte er. Er sei sich allerdings auch der Opfer bewusst, die den Spaniern abverlangt würden, fügte er in Anspielung auf die Krise und die Arbeitslosigkeit von über 26 Prozent an. "Den Menschen geht es schlecht", stellte er fest.

 

Vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte um die Wechselkurse bekräftigte Draghi seine Aussagen aus der vergangenen Woche. Einige Kommentare zum Kurs des Euro bezeichnete er darüber hinaus als zum Teil unangemessen, und der Begriff "Währungskrieg" sei weit übertrieben. Der EZB-Chef kündigte zudem eine gemeinsame Erklärung zu den Wechselkursen durch die G20-Staaten Ende der Woche an./er/DP/jkr

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow in Grün -- Trump: Softbank investiert 50 Mrd. Dollar in USA -- EU-Strafe von knapp 500 Millionen Euro gegen drei Großbanken -- Tesla, Apple, VW, Steinhoff im Fokus

Renzi reicht Rücktritt ein. Abbott bläst geplante Übernahme von Alere ab. US-Rohöllagerbestände fallen erneut. Italien tüftelt an Rettungsplan für Krisenbank Monte Paschi. Erdogan - Türkei im Visier von Währungsspekulanten. Fitbit filetiert Smartwatch-Pionier Pebble.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?