21.04.2013 17:15
Bewerten
 (0)

Dresdner Solarwatt will BMW der Solarbranche werden

    DÜSSELDORF/DRESDEN (dpa-AFX) - BMW-Großaktionär Stefan Quandt ist seit kurzem auch Hauptanteilseigner des Dresdner Solarmodulherstellers Solarwatt - nun soll der erfolgreiche Autobauer Pate stehen. "Wir wollen im Solarmarkt eine Position erreichen wie BMW in der Autobranche", sagte Solarwatt-Chef Detlef Neuhaus dem "Handelsblatt"" (Montagausgabe).

    Das Unternehmen wolle nur noch neuartige Solarmodule fertigen und Komplettsysteme anbieten: Vom Solarmodul über die Steuerungstechnik bis zum Wechselrichter, der den Gleichstrom in Wechselstrom umwandelt. Solarwatt wolle sich so vom Massenmarkt abheben. Neuhaus zufolge wird 2013 ein Umsatz von 80 bis 90 Millionen Euro und eine "schwarze Null" im Ergebnis angepeilt.

    2011 wurde die Firma von der Krise in der Solarindustrie erfasst, sie rutschte in die roten Zahlen ab. Ende Oktober 2012 hatte Solarwatt ein Insolvenzverfahren in Eigenregie beendet. Nach einem Schuldenschnitt hält Milliardär Stefan Quandt rund 90 Prozent der Anteile an der Firma.

    In der Autobranche liefert sich BMW im Oberklasse-Markt einen Kampf mit Audi und Daimler - gemessen an den Verkaufszahlen fährt BMW derzeit unangefochten an der Spitze./rah/DP/he

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant3
  • Alle6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12:06 UhrBMW Equal weightBarclays Capital
24.06.2015BMW SellGoldman Sachs Group Inc.
22.06.2015BMW overweightJP Morgan Chase & Co.
16.06.2015BMW buyDeutsche Bank AG
15.06.2015BMW Equal-WeightMorgan Stanley
22.06.2015BMW overweightJP Morgan Chase & Co.
16.06.2015BMW buyDeutsche Bank AG
03.06.2015BMW accumulateequinet AG
01.06.2015BMW overweightJP Morgan Chase & Co.
20.05.2015BMW buyDeutsche Bank AG
12:06 UhrBMW Equal weightBarclays Capital
15.06.2015BMW Equal-WeightMorgan Stanley
12.06.2015BMW NeutralUBS AG
05.06.2015BMW HoldHSBC
03.06.2015BMW Equal-WeightMorgan Stanley
24.06.2015BMW SellGoldman Sachs Group Inc.
01.06.2015BMW UnderperformBNP PARIBAS
07.05.2015BMW ReduceKepler Cheuvreux
06.05.2015BMW VerkaufenIndependent Research GmbH
06.05.2015BMW ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr BMW AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Verlust -- Dow schließt kaum bewegt -- Griechen bitten IWF angeblich um Zahlungsaufschub -- Eurogruppe berät am Mittwoch weiter -- Apple, Sony, Microsoft im Fokus

Evotec enttäuscht: Alzheimer-Wirkstoffkandidat verfehlt wichtiges Ziel. Maschinenbauer Manz senkt Jahresprognosen. Airbus erhält Großauftrag aus China. Insider: Eurogruppe gibt Hellas keine Finanzhilfe für IWF-Tranche. Kion hat Kampf um Unicarriers vorerst verloren. Griechen stecken ihr Geld in britische Goldmünzen.
Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Wer spielt oben mit?

Heute sind sie Milliardäre

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Grexit droht: Wird Griechenland aus der Euro-Währungsunion austreten?