19.03.2013 08:12
Bewerten
 (0)

Drillisch schlägt Hälfte des Freenet-Anteils an Bank of America los

    MAINTAL (dpa-AFX) - Der Mobilfunk-Anbieter Drillisch trennt sich mit einem dicken Gewinn von der Hälfte seiner Anteile am Konkurrenten Freenet . Die Bank of America übernehme Aktien im Umfang von 10,40 Prozent des Freenet-Grundkapitals, teilte Drillisch am Dienstag in Maintal mit. Mit dem Erlös tilgen die Maintaler bei der Bank Schulden im Wert von 136 Millionen Euro und weitere Verbindlichkeiten aus Kurssicherungsgeschäften, die sie beim Kauf der Freenet-Aktien eingegangen war. Als Buchgewinn verbuchen sie 151 Millionen Euro. Danach bleibt Drillisch noch mit 10,44 Prozent an Freenet beteiligt. Die Bank of America bezahlt im Schnitt 18,5067 Euro je Freenet-Aktie. Am Montag waren die Papiere mit 18,695 Euro aus dem Handel gegangen./stw/fn/zb

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Drillisch AG

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Drillisch AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:01 UhrDrillisch overweightBarclays Capital
30.06.2015Drillisch HoldWarburg Research
16.06.2015Drillisch HoldWarburg Research
16.06.2015Drillisch overweightBarclays Capital
28.05.2015Drillisch buyCitigroup Corp.
14:01 UhrDrillisch overweightBarclays Capital
16.06.2015Drillisch overweightBarclays Capital
28.05.2015Drillisch buyCitigroup Corp.
13.05.2015Drillisch accumulateequinet AG
13.05.2015Drillisch kaufenDZ-Bank AG
30.06.2015Drillisch HoldWarburg Research
16.06.2015Drillisch HoldWarburg Research
18.05.2015Drillisch HoldOddo Seydler Bank AG
16.05.2015Drillisch HoldOddo Seydler Bank AG
12.05.2015Drillisch HoldWarburg Research
13.05.2015Drillisch SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.05.2015Drillisch ReduceCommerzbank AG
12.05.2015Drillisch SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
28.04.2015Drillisch SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.04.2015Drillisch ReduceCommerzbank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Drillisch AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Drillisch AG Analysen

Heute im Fokus

DAX stabil -- Varoufakis - Ich trete bei "Ja" in griechischem Referendum zurück -- Griechen-Referendum wird zum entscheidenden Faktor im Schuldendrama -- Prokon-Gläubiger stehen vor der Wahl

Commerzbank will weiter an Filialen festhalten. US-Medizinkonzern Centene kauft Konkurrenten Health Net in Milliarden-Deal. Dijsselbloem warnt Griechen vor Nein-Votum. Erleichterung bei RWE nach Aus für Kohle-Abgabe. Shell-Chef erwartet steigende Ölpreise - Saudis untermauern Vormachtstellung. Teures schwarz-rotes Energie-Paket.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?