Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

19.03.2013 08:12

Senden

Drillisch schlägt Hälfte des Freenet-Anteils an Bank of America los

Drillisch zu myNews hinzufügen Was ist das?


    MAINTAL (dpa-AFX) - Der Mobilfunk-Anbieter Drillisch trennt sich mit einem dicken Gewinn von der Hälfte seiner Anteile am Konkurrenten Freenet . Die Bank of America übernehme Aktien im Umfang von 10,40 Prozent des Freenet-Grundkapitals, teilte Drillisch am Dienstag in Maintal mit. Mit dem Erlös tilgen die Maintaler bei der Bank Schulden im Wert von 136 Millionen Euro und weitere Verbindlichkeiten aus Kurssicherungsgeschäften, die sie beim Kauf der Freenet-Aktien eingegangen war. Als Buchgewinn verbuchen sie 151 Millionen Euro. Danach bleibt Drillisch noch mit 10,44 Prozent an Freenet beteiligt. Die Bank of America bezahlt im Schnitt 18,5067 Euro je Freenet-Aktie. Am Montag waren die Papiere mit 18,695 Euro aus dem Handel gegangen./stw/fn/zb

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Drillisch AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
22.04.14Drillisch HoldWarburg Research
28.03.14Drillisch kaufenBankhaus Lampe KG
27.03.14Drillisch buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.03.14Drillisch HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
24.03.14Drillisch accumulateequinet AG
28.03.14Drillisch kaufenBankhaus Lampe KG
27.03.14Drillisch buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.03.14Drillisch accumulateequinet AG
17.03.14Drillisch buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.02.14Drillisch kaufenClose Brothers Seydler Research AG
22.04.14Drillisch HoldWarburg Research
26.03.14Drillisch HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
24.02.14Drillisch haltenWarburg Research
12.02.14Drillisch haltenWarburg Research
12.02.14Drillisch haltenHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Drillisch AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Bank of America Corp.11,74
-0,56%
Bank of America Jahreschart
Drillisch AG26,86
0,02%
Drillisch Jahreschart
freenet AG24,59
-0,72%
freenet Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen