23.12.2012 17:45
Bewerten
 (0)

Druck aus Baden-Württemberg: Verkehrsminister fordert Bahnreform

    STUTTGART (dpa-AFX) - Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Herrmann (Grüne) verlangt nach einem Medienbericht eine umfassende Reform der Deutschen Bahn. Das sei die zwingende Konsequenz aus dem Vertragsverletzungsverfahren, das die EU-Kommission gegen die Bundesrepublik wegen verbotener Gewinnabführungen im größten deutschen Staatskonzern eingeleitet habe, sagte Hermann der "Stuttgarter Zeitung" (Montag). EU-Verkehrskommissar Siim Kallas will gesetzlich verhindern, dass Bahnbetrieb und Schienennetz unter einem Dach sind. Dabei geht es um die Querfinanzierung der verschiedenen Bahnbereiche - die Kommission moniert, dass öffentliche Gelder so in die Kassen des Konzerns fließen.

 

    Nach dem Bericht der "Stuttgarter Zeitung" wirft die Kommission in einem Aufforderungsschreiben der Bundesregierung vor, seit Jahren die unerlaubte Zweckentfremdung von Steuergeldern in Milliardenumfang bei der Deutschen Bahn (DB) zu dulden. Das 15-seitige Schreiben sei "hoch brisant und wird tiefgreifende Folgen für den DB-Konzern und die Bundesregierung haben", zitierte das Blatt Herrmann. Der DB-Konzern müsse europarechtskonform umgebaut werden. "Dazu gehört aus meiner Sicht auch die klare Trennung von Netz und Betrieb", sagte Herrmann. "Die DB wird zerlegt werden müssen", erwarte der Grünen-Politiker./ozy/DP/he

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Dow kaum bewegt -- Bundesregierung dementiert angeblichen Rettungsplan für die Deutsche Bank -- Wer hat was von der Air-Berlin-Zerschlagung? -- VW, Nike im Fokus

Seehofer kündigt "größte Steuersenkung aller Zeiten" an. Linde-Aktie auf Höhenflug: Praxair-Zusammenschluss doch nicht vom Tisch? Wells Fargo kappt Chef-Boni in Höhe von 41 Millionen Dollar. Bayer arbeitet am Verkauf eigener Sparten. Deutsche Post will britischen Briefzusteller UK Mail übernehmen.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?