21.11.2012 10:23
Bewerten
 (0)

Dürr: Großauftrag in der Klebetechnik

Bietigheim-Bissingen (www.aktiencheck.de) - Die Dürr AG (Duerr) hat von der Volkswagen AG (Volkswagen vz) ihren bisher größten Auftrag in der Klebetechnik für den Automobil-Karosseriebau erhalten.

Wie der Maschinen- und Anlagenbauer am Mittwoch bekannt gab, wird der Unternehmensbereich Application Technology bis Ende 2014 sukzessive rund 520 automatische Klebesysteme bei AUDI in Ingolstadt und Neckarsulm sowie im VW-Werk Bratislava installieren. Dürr erhielt den Zuschlag unter anderem aufgrund seiner innovativen Kurzraupentechnologie, hieß es weiter. Beim Punktschweißkleben - einer Kombination aus Schweißen und Kleben - erlaubt sie einen schnelleren und präziseren Kleberauftrag.

Die von AUDI bestellten Klebesysteme werden im Karosseriebau der Modelle A4, A5 und Q7 zum Einsatz kommen. Das Kleben dient neben dem Dämmen und Abdichten vor allem zur Verbindung von Karosserieteilen.

Die Aktie von Dürr notierte zuletzt bei 58,21 Euro (-0,10 Prozent). (21.11.2012/ac/n/d)

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu Dürr AG

  • Relevant3
  • Alle3
  • vom Unternehmen2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Dürr AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.02.2016Dürr buyBaader Wertpapierhandelsbank
01.02.2016Dürr SellDeutsche Bank AG
01.02.2016Dürr buyCommerzbank AG
28.01.2016Dürr buyKepler Cheuvreux
18.01.2016Dürr buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.02.2016Dürr buyBaader Wertpapierhandelsbank
01.02.2016Dürr buyCommerzbank AG
28.01.2016Dürr buyKepler Cheuvreux
18.01.2016Dürr buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
16.12.2015Dürr buyWarburg Research
30.11.2015Dürr HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.11.2015Dürr HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.10.2015Dürr NeutralUBS AG
30.09.2015Dürr HoldHSBC
15.09.2015Dürr HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.02.2016Dürr SellDeutsche Bank AG
23.11.2015Dürr SellDeutsche Bank AG
11.11.2015Dürr verkaufenDZ-Bank AG
05.11.2015Dürr SellDeutsche Bank AG
16.10.2015Dürr SellDeutsche Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Dürr AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- Dow tiefrot -- Ölpreis tief im Minus -- Strafzinsen für Mittelstandskunden der Commerzbank -- VW will US-Autofahrer großzügig entschädigen -- Siemens im Fokus

Probleme mit Airbag-Auslöser: Auch Audi in USA von Continental-Rückruf betroffen. VW muss Jahreszahlen bis Ende April vorlegen. Technologie-Aktien folgen der Talfahrt an der Nasdaq. Griechische Börse auf niedrigstem Stand seit 2012. Kalipreisverfall - 11 Fragen an K+S-Chef Norbert Steiner.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?