28.01.2013 11:20
Bewerten
 (0)

EADS-Raumfahrtsparte Astrium erzielt kräftiges Umsatzplus

   Von David Pearson

   Die Raumfahrtsparte Astrium von EADS hat 2012 vor allem dank der Übernahme des US-Satellitendienstleisters Vizada einen deutlich höheren Umsatz eingefahren. Insgesamt erlöste Astrium mit 5,8 Milliarden Euro 17 Prozent mehr als im Vorjahr. Ohne die Ende 2011 akquirierte Vizada hätte das Umsatzplus 7 Prozent betragen, sagte Astrium-Chef Francois Auque.

   Das Auftragspolster erhöhte sich um 300 Millionen auf 3,8 Milliarden Euro. Die Bedeutung der Auftragseingänge wird laut Auque zunehmend geringer. Einen immer größeren Umsatzanteil erwirtschafte Astrium mit Dienstleistungen.

   Im vergangenen Jahr hoben insgesamt sieben Raketen des Typs Ariane 5 ab. Sie stammten alle aus der Fertigung eines Konsortiums um Astrium. Für das laufende Jahr sind sechs weitere Starts der Ariane 5 vorgesehen.

   Das Jahr 2012 sei für Astrium "sehr befriedigend" gewesen, fügte Auque an. Er gab aber auch zu bedenken: Bis zu 70 Prozent des Umsatzes verdanke man Projekten von Regierungsseite. Und angesichts klammer Kassen verringerten die Staaten derzeit ihre Ausgaben. Die für die Raketenstarts verantwortliche Arianespace dürfte "normalerweise" zur Mitte des Jahres einen Auftrag für 18 weitere Ariane 5 erteilen, fügte Auque an.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/axw/mgo

   (END) Dow Jones Newswires

   January 28, 2013 05:09 ET (10:09 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 09 AM EST 01-28-13

Nachrichten zu Airbus Group (ehemals EADS)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus Group (ehemals EADS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.07.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyDeutsche Bank AG
03.07.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyKepler Cheuvreux
01.07.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyUBS AG
24.06.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyUBS AG
22.06.2015Airbus Group (ehemals EADS) overweightJP Morgan Chase & Co.
16.07.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyDeutsche Bank AG
03.07.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyKepler Cheuvreux
01.07.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyUBS AG
24.06.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyUBS AG
22.06.2015Airbus Group (ehemals EADS) overweightJP Morgan Chase & Co.
01.05.2015Airbus Group (ehemals EADS) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2015Airbus Group (ehemals EADS) HoldS&P Capital IQ
17.04.2015Airbus Group (ehemals EADS) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.04.2015Airbus Group (ehemals EADS) Equal-WeightMorgan Stanley
27.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) Equal-WeightMorgan Stanley
18.11.2014Airbus Group (ehemals EADS) UnderperformCredit Suisse Group
22.01.2013EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
11.10.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
17.08.2011EADS underperformCredit Suisse Group
24.05.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus Group (ehemals EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Airbus Group (ehemals EADS) Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich im Minus -- Shanghai Composite bricht ein -- Wall Street schließt rot -- Varoufakis soll an geheimem Grexit-Plan gearbeitet haben -- Teva, UBS, Philips, Morphosys im Fokus

Deutsche Börse enttäuscht trotz Erlöse- und Gewinnplus. Puma-Schwäche belastet Kering-Gewinn - Luxusmarke Gucci wächst wieder. GFT Technologies senkt wegen Verkauf Jahresprognose. Verhandlungen über neue Griechenland-Hilfen gestartet. Ryanair steigert Gewinn kräftig. Bank Vontobel steigert Gewinn um ein Drittel. Fiat Chrysler zahlt wegen Rückrufaktionen 105 Millionen Dollar Strafe. Benzinpreise sinken zu Ferienbeginn.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher ist der größte deutsche Medienkonzern?

Wer verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?