28.01.2013 11:20
Bewerten
 (0)

EADS-Raumfahrtsparte Astrium erzielt kräftiges Umsatzplus

   Von David Pearson

   Die Raumfahrtsparte Astrium von EADS hat 2012 vor allem dank der Übernahme des US-Satellitendienstleisters Vizada einen deutlich höheren Umsatz eingefahren. Insgesamt erlöste Astrium mit 5,8 Milliarden Euro 17 Prozent mehr als im Vorjahr. Ohne die Ende 2011 akquirierte Vizada hätte das Umsatzplus 7 Prozent betragen, sagte Astrium-Chef Francois Auque.

   Das Auftragspolster erhöhte sich um 300 Millionen auf 3,8 Milliarden Euro. Die Bedeutung der Auftragseingänge wird laut Auque zunehmend geringer. Einen immer größeren Umsatzanteil erwirtschafte Astrium mit Dienstleistungen.

   Im vergangenen Jahr hoben insgesamt sieben Raketen des Typs Ariane 5 ab. Sie stammten alle aus der Fertigung eines Konsortiums um Astrium. Für das laufende Jahr sind sechs weitere Starts der Ariane 5 vorgesehen.

   Das Jahr 2012 sei für Astrium "sehr befriedigend" gewesen, fügte Auque an. Er gab aber auch zu bedenken: Bis zu 70 Prozent des Umsatzes verdanke man Projekten von Regierungsseite. Und angesichts klammer Kassen verringerten die Staaten derzeit ihre Ausgaben. Die für die Raketenstarts verantwortliche Arianespace dürfte "normalerweise" zur Mitte des Jahres einen Auftrag für 18 weitere Ariane 5 erteilen, fügte Auque an.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/axw/mgo

   (END) Dow Jones Newswires

   January 28, 2013 05:09 ET (10:09 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 09 AM EST 01-28-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Airbus Group (ehemals EADS)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus Group (ehemals EADS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyJefferies & Company Inc.
28.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyUBS AG
27.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyCitigroup Corp.
20.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyDeutsche Bank AG
28.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyJefferies & Company Inc.
28.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyUBS AG
27.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyCitigroup Corp.
20.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyDeutsche Bank AG
18.11.2014Airbus Group (ehemals EADS) UnderperformCredit Suisse Group
22.01.2013EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
11.10.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
17.08.2011EADS underperformCredit Suisse Group
24.05.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus Group (ehemals EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Airbus Group (ehemals EADS) Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt stärker -- Dow im Minus -- Griechische Finanzmärkte stark unter Druck -- LANXESS-Aktie schnellt nach vorläufigen Zahlen hoch -- Software AG, Siemens, Apple, JPMorgan im Fokus

Facebook macht Kasse. US-Notenbank Fed bleibt geduldig - Leitzins unverändert. Airbus-Chef Enders entschuldigt sich für A400M-Pannen. RTL verhandelt mit Ungarns Regierung über Steuer. Euro fällt vor Fed-Entscheidungen. Gewerkschaft droht mit Warnstreiks bei Coca-Cola. Streit bei Deutscher Post: Krach um Paketzusteller eskaliert.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?