13.02.2013 18:00
Bewerten
 (0)

EADS will Ranque an der Spitze des Verwaltungsrats

   Der Rüstungs- und Raumfahrtkonzern EADS will den ehemaligen Vorstandschef des Sicherheits- und Rüstungskonzerns Thales, Denis Ranque, an die Spitze des Verwaltungsrats berufen. Dies geht aus der Einladung des Unternehmens zur außerordentlichen Hauptversammlung am 27. März in Amsterdam hervor.

   Das EADS-Management hatte laut informierten Kreisen ursprünglich den früheren EADS-Vorstand Philippe Camus als Verwaltungsratschef favorisiert, der schon bei der Gründung des Konzerns geholfen hatte. Seine Kandidatur stieß aber auf wenig Gegenliebe bei der französischen Regierung: Camus habe alle Hände voll zu tun mit seinem derzeitigen Job, hieß es. Er ist Verwaltungsratsvorsitzender beim französischen Telekommunikationsausrüster Alcatel-Lucent.

   Stattdessen wollte Frankreich Anne Lauvergeon, die frühere Chefin des staatlichen Atomkonzerns Areva, an der Sitze des Verwaltungsrates setzen. Dies Ansinnen wiederum wies das EADS-Management zurück. Schließlich zeichnete sich ein Kompromiss ab, nämlich Denis Ranque. Der Kompromisskandidat Ranque hatte nach seinem Abschied bei Thales 2009 mehrere Aufsichtsratsposten inne. Im vergangenen Jahr gab er aber alle bis auf einen auf.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/bam/mgo

   (END) Dow Jones Newswires

   February 13, 2013 11:59 ET (16:59 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 11 59 AM EST 02-13-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Airbus Group (ehemals EADS)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus Group (ehemals EADS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) overweightJP Morgan Chase & Co.
06.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) kaufenDZ-Bank AG
03.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) kaufenIndependent Research GmbH
06.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) overweightJP Morgan Chase & Co.
03.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) kaufenDZ-Bank AG
03.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) kaufenIndependent Research GmbH
03.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) overweightJP Morgan Chase & Co.
06.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.03.2015Airbus Group (ehemals EADS) HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.02.2015Airbus Group (ehemals EADS) HoldS&P Capital IQ
30.01.2015Airbus Group (ehemals EADS) Equal-WeightMorgan Stanley
17.11.2014Airbus Group (ehemals EADS) market-performBernstein Research
18.11.2014Airbus Group (ehemals EADS) UnderperformCredit Suisse Group
22.01.2013EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
11.10.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
17.08.2011EADS underperformCredit Suisse Group
24.05.2011EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus Group (ehemals EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Airbus Group (ehemals EADS) Analysen

Heute im Fokus

DAX knackt 11.600-Punkte-Marke und schließt im Plus -- US-Arbeitsmarkt übertrifft Erwartungen -- US-Börsen deutlich im Minus -- Pleitegeier kreist über Athen -- SAP, Commerzbank im Fokus

Euro rutscht weiter ab. Deutsche Bank erwägt Holding-Struktur. Bank of America-Aktie steigt rund 5 Prozent. VW streicht wohl für sein Sparprogramm Polo-Zweitürer. Hopp will Impfstoffhersteller Curevac nach Gates-Einstieg an Börse bringen. Athen zahlt offenbar fristgemäß Schuldenrate an IWF.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Raten Sie mal wer auf Platz 1 ist

Das sind die wertvollsten Sportvereine 2014

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?