28.01.2013 18:15
Bewerten
(0)

EANS-Adhoc: Bank Sarasin + Cie AG

-------------------------------------------------------------------------------
Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------

Fusion/Übernahme/Beteiligung 28.01.2013

Die J. Safra Sarasin Holding AG, die Bank Sarasin & Cie AG und die Bank J. Safra (Schweiz) AG haben heute mitgeteilt, dass ihre jeweiligen Verwaltungsräte dem Zusammenschluss der beiden Banken unter dem Namen Bank J. Safra Sarasin AG zugestimmt haben. Der Hauptsitz der Bank J. Safra Sarasin wird in Basel sein. Joachim H. Strähle, Chief Executive Officer der Bank Sarasin, wird Chief Executive Officer der zusammengeführten Bank bleiben. Die Bank J. Safra Sarasin wird die Strategie der Bank Sarasin fortführen und sich als nachhaltiger internationaler Finanzdienstleister positionieren.

Die J. Safra Sarasin Gruppe ist heute weltweit an 30 Standorten in Europa, Asien, dem Mittleren Osten und Lateinamerika vertreten, verwaltet Kundenvermögen in der Höhe von rund CHF 130 Mia. und beschäftigt 2 140 Mitarbeitende. Die BIZ-Tier-1-Kapitalquote der J. Safra Sarasin Holding liegt derzeit über 20%.

Die Zusammenführung der beiden Banken erfolgt nahtlos, um die Kontinuität in den Kundenbeziehungen, für die Safra und Sarasin gleichermassen bekannt sind, sicherzustellen. Die Bank J. Safra Sarasin wird sich künftig als stark kapitalisierte Bank im internationalen Vermögensverwaltungsgeschäft etablieren und sich durch absolute Kundenorientierung, Dienstleistungsqualität, Innovationskraft, Solidität und Stabilität auszeichnen.

Die Bank J. Safra Sarasin wird auf den Stärken der beiden zusammenzuführenden Marken und dem sich ergänzenden Charakter von Safra und Sarasin aufbauen. Dieser zeigt sich in ihrer Kundenorientierung, der weltweiten Ausrichtung ihrer Bankdienstleistungen, der Transaktionsabwicklung und in ihren Grundsätzen der Unternehmensführung. Sarasin und Safra haben gleichermassen eine Erfolgsgeschichte im internationalen Private Banking, verfügen beide über eine sehr solide Kapitalausstattung, haben moderne Unternehmensstrukturen und sind dem Erhalt der Vermögen ihrer Kunden wie auch der Kontinuität in den Kundenbeziehungen verpflichtet.

Jacob J. Safra, Vizepräsident der J. Safra Holding und Verwaltungsratsmitglied der Bank Sarasin, erklärt: «Wir sind überzeugt von den Stärken der zusammengeführten Bank J. Safra Sarasin, ihrem Leistungspotenzial in der Betreuung ihrer Kunden und ihrem künftigen, konservativen Wachstum. Wir verfügen über ein im Private Banking sehr erfahrenes und äusserst engagiertes Managementteam, welches die Stärken der Bank J. Safra Sarasin zum Vorteil der Kunden und im Sinne des langfristigen Potenzials der Organisation zu nutzen weiss.»

Joachim H. Strähle, Chief Executive Officer, hält fest: «Es freut mich ausserordentlich, dass die Familie Safra diesen erfolgsversprechenden strategischen Schritt ermöglicht. Die Bank J. Safra Sarasin wird als kapitalstarke und nachhaltige Schweizer Privatbank am Finanzplatz Schweiz, aber ebenso ganz im Sinne der Bedürfnisse der Kunden auf den Weltmärkten eine bedeutende Rolle spielen. Als Familienunternehmen stehen für uns die Stabilität und die langfristige Ausrichtung der Bank im Vordergrund, was für unsere Kunden eine solide Vertrauensbasis schafft.»

Joseph Safra wird Präsident der J. Safra Sarasin Gruppe. Dem Verwaltungsrat der Bank J. Safra Sarasin gehören an: Pierre-Alain Bracher, Hans-Rudolf Hufschmid, Jacob J. Safra, Sipko N. Schat, Philippe Dupont, Dagmar G. Wöhrl und Sergio A. Penchas. Die neue Geschäftsleitung der Bank setzt sich zusammen aus dem CEO Joachim H. Strähle sowie Marcelo Szerman, Burkhard P. Varnholt, Eric G. Sarasin, Enid Yip, Elie Sassoon, Edmond Michaan, Thomas A. Müller und Daniel Belfer. Die bisherigen Geschäftsleitungsmitglieder der Bank Sarasin Fidelis M. Goetz und Peter Sami treten zurück. Der Verwaltungsrat der Bank Sarasin dankt ihnen herzlich für ihre in den letzten Jahren geleistete wertvolle Arbeit.

Die Zusammenführung erfolgt nach Abschluss des derzeit laufenden Verfahrens zur Kraftloserklärung, welcher im zweiten Quartal 2013 erwartet wird. Sodann steht die Zusammenführung unter dem Vorbehalt der abschliessenden Genehmigung durch die zuständigen Behörden.

Um einen einheitlichen, gemeinsamen Markenauftritt aller Gesellschaften der J. Safra Sarasin Gruppe zu ermöglichen, werden die Banque Safra-Luxembourg, die Banque J. Safra (Monaco) S.A., die Bank J. Safra (Gibraltar) Ltd., die Safra International Bank and Trust Ltd. und die Bank Sarasin AG im Anschluss an die Zustimmung der relevanten Behörden ihren Namen ändern. Neu werden sie Banque J. Safra Sarasin (Luxembourg), Banque J. Safra Sarasin (Monaco) S.A., Bank J. Safra Sarasin (Gibraltar) Ltd., Bank J. Safra Sarasin (Bahamas) Ltd. respektive Bank J. Safra Sarasin (Deutschland) AG heissen.

Safra Gruppe Die Safra Gruppe verfügt über einen hochangesehenen Namen im globalen Private Banking und darf auf eine erfolgreiche, langjährige Geschichte zurückblicken. Zu den Safra Banken gehören die J. Safra Sarasin Holding und ihre Tochtergesellschaften, die Banco Safra und die Safra National Bank of New York. Alle verfügen über eine solide finanzielle Grundlage. Per Dezember 2012 wies die Safra Gruppe gesamthaft Eigenmittel von rund USD 12,9 Mia. sowie verwaltete Kundenvermögen in der Höhe von USD 200 Mia. aus. Die Banken der Safra Gruppe sind weltweit an 156 Standorten vertreten und beschäftigen über 7 700 Mitarbeitende.

J. Safra Sarasin Gruppe - Nachhaltiges Schweizer Private Banking seit 1841. Die internationale, der Nachhaltigkeit verpflichtete Bankengruppe ist an 30 Standorten in Europa, Asien, dem Mittleren Osten und Lateinamerika vertreten. Die J. Safra Sarasin Gruppe steht weltweit für ihre Private-Banking-Tradition, hohe Sicherheit und gut geführtes, konservatives Wachstum im besten Sinne ihrer Kunden. Per Ende Dezember 2012 betreute sie Kundenvermögen von rund CHF 130 Mia., beschäftigte rund 2 140 Mitarbeiter und verfügte über Eigenkapital von etwa CHF 3,4 Mia.

Rückfragehinweis: Dr. Benedikt Gratzl

Media Relations

T: +41(0)61 277 70 88

Benedikt.Gratzl@sarasin.ch

Dr. Franziska Gumpfer-Keller

Media Relations

T: +41 (0)44 213 97 35

franziska.gumpfer@sarasin.ch

Ende der Mitteilung euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------

Emittent: Bank Sarasin + Cie AG Elisabethenstrasse 62 CH-4002 Basel Telefon: +41 (61) 277 77 77 FAX: +41 (61) 272 02 05 Email: info@sarasin.ch WWW: www.sarasin.ch Branche: Banken ISIN: CH0038389307 Indizes: SPIEX, SPI ex SLI Börsen: Amtlicher Markt/General Standard: SIX Swiss Exchange Sprache: Deutsch

Nachrichten zu Bank Sarasin & Cie AG (N)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu Bank Sarasin & Cie AG (N)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen

Meistgelesene Bank Sarasin Cie News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Bank Sarasin Cie News
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Bank Sarasin Cie Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX leichter -- Dow Jones im Minus -- Mögliches Kartell: Druck auf Autobauer steigt -- Deutsche Bank und JP Morgan wollen Libor-Klagen beilegen -- Ryanair im Fokus

Ausverkauf im Autosektor. Philips nach Leuchtenabspaltung mit Gewinneinbruch. Trump bringt in Russland-Affäre Recht auf Begnadigung ins Spiel. Brexit treibt Bank of America von London nach Dublin. EZB-Direktor Mersch: Notenbank-Krisenpolitik wird nicht notwendig bleiben

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

E-Autos: Kein Zwang zum Tesla-Kauf
Diese Tesla-Konkurrenten sind auf dem Vormarsch und billiger als der Model 3
So schnitten die DAX-Werte im ersten Halbjahr 2017 ab
Tops und Flops
BlackRock Beteiligungen
In diese Unternehmen investiert der Fondsgigant
Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Porsche Holding SE VzPAH003
Nordex AGA0D655
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
EVOTEC AG566480
BASFBASF11
Siemens AG723610