16.11.2012 13:05
Bewerten
 (0)

EANS-IRE: GARANT SCHUH + MODE AG / Zwischenmitteilung

=------------------------------------------------------------------------------- Zwischenmitteilung der Geschäftsführung gemäß § 37x WpHG übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------------

Zwischenmitteilung im zweiten Halbjahr 2012

Branchenentwicklung Die Umsätze für den Schuhfachhandel im für den GARANT Verbund in wesentlichen Märkten Europas entwickelten sich bis Ende September 2012 im Vergleich zum Vorjahr weigehend positiv. Deutschland -0,3 Prozent Niederlande -2,0 Prozent Schweiz 0,8 Prozent Belgien 3,4 Prozent Österreich 7,0 Prozent Frankreich 3,0 Prozent Quelle: eigene Erhebungen;

Geschäftsverlauf und wesentliche Geschäftsvorfälle In Frankreich werden die Fachhändler seit Beginn des Jahres von der GARANT Gesellschaft ANWR GARANT France S.A.S. betreut. Unter diesem Dach werden - entsprechend der Strategie in weiteren Märkten - die Fachhändler der Gruppe betreut. Mit der ANWR GARANT France S.A.S. kann nun das seit Jahren anhaltende Wachstum in Frankreich fortgesetzt sowie die Betreuung und Beratung der Fachhändler sichergestellt werden. Warenprogramme und Marketingaktionen werden nun auch dort durch die größere Einheit wirtschaftlicher angeboten. Die Fachhändler profitieren von diesen gebündelten Leistungen. In der Schweiz wurden die Aktivtäten der ANWR und der GARANT im Schuh- und im Sportbereich unter der ANWR GARANT Swiss AG zusammengefasst. Mit Vertrag vom 2. März 2012 hat die ESGE GARANT AG durch Absorptionsfusion die SPORT 2000 Schweiz AG übernommen. Die Fusion erfolgte rückwirkend zum 1. Januar 2012. Der Anfechtungsprozess gegen eine niederländische Bank wurde in Form einer gütlichen Einigung beigelegt. Der Zahlungseingang der ausgewiesenen Forderung erfolgte im Februar 2012. Die GARANT CIPÖ + DIVAT Kft., Budapest/Ungarn wird seit dem 1. Mai 2012 freiwillig liquidiert. Die im Jahr 2010 begonnene Kooperation mit TWINNER FRANCE, Fontaine/Frankreich, wird nicht über das Jahr 2012 hinaus verlängert. Im Bereich der finanziellen Vermögenswerte hat GARANT eine Wertberichtigung in Höhe von 1,2 Mio. EUR vorgenommen. Die Aktionäre der GARANT Schuh + Mode AG stimmten im Rahmen der ordentlichen Hauptversammlung am 27. August 2012 mit großer Mehrheit für die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre auf die ANWR GARANT International AG (AGI). Den Inhabern von Stamm- und von Vorzugsaktien wird demnach eine ange-messene Barabfindung nach Abschluss der Verschmelzung der GARANT Schuh + Mode AG auf die AGI gezahlt werden. Gegen den Beschluss der Hauptversammlung hat ein Aktionär eine Anfechtungsklage vor dem Landgericht in Düsseldorf erhoben. Die 1. Kammer für Handelssachen des Landgerichts Düsseldorf hat das schriftliche Vorverfahren angeordnet. Die GARANT Schuh + Mode AG hat ihrerseits beim Oberlandesgericht Düsseldorf das Freigabeverfahren eingeleitet.

Fachhändler und Zentralregulierung 3.118 Fachhändler (Vorjahr 3.509) mit 4.787 Verkaufsstellen (Vorjahr 5.378) arbeiteten zum 30. September 2012 mit der GARANT Gruppe zusammen. Der Rückgang resultiert aus dem Abbau von Doppelmitgliedschaften zwischen den Gesellschaftsgruppen ANWR und GARANT und der Beendigung der Zusammenarbeit mit der französischen Sportverbundgruppe TWINNER France. Darüber hinaus wirken sich die Beendigung der Zentralregulierung wegen der Bonität der Geschäftspartner, Geschäftsaufgaben und Verbundgruppenwechseln vor allem in den Niederlanden und in Osteuropa aus. Das Zentralregulierungsvolumen verringerte sich im Zeitraum zwischen Januar und September 2012 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 9,7 Prozent auf 647,5 Mio. EUR. Das Zentralregulierungsvolumen im Jahr 2011 enthält systembedingt eine zusätzliche Dekade, die im aktuellen Jahr nicht berücksichtigt wurde, ohne diese Dekade im Jahr 2011 in Höhe von 8,4 Mio. EUR würde der Rückgang gegenüber dem Vorjahr 8,7 Prozent betragen. Für das dritte Quartal - Juli bis September - lag das Zentralregulierungsvolumen bei 258,9 Mio. Euro und damit um 8,8 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Das Zentralregulierungsvolumen entwickelte sich in den einzelnen Ländern wie folgt:

1. Januar bis 30. Sept. 2012 1. Januar bis 30. Sept. 2011 in Mio. EUR Anteil in % Veränderung Deutschland 170,0 26,2 179,1 25,0 -9,1 -5,1 Niederlande 142,9 22,1 182,5 25,4 -39,6 -21,7 Belgien 133,4 20,6 142,4 19,8 -9,0 -6,3 Frankreich 110,1 17,0 96,0 13,4 14,1 14,7 Schweiz 26,7 4,1 39,3 5,5 -12,6 -32,0 Österreich 23,7 3,7 26,9 3,8 -3,2 -11,9 Osteuropa 18,1 2,8 27,2 3,8 -9,1 -33,5 Skandinavien 19,3 3,0 20,1 2,8 -0,8 -4,0 Übriges Europa 3,3 0,5 3,7 0,5 -0,4 -10,8 Gesamt 647,5 100,0 717,2 100,0 -69,7 -9,7

Das Zentralregulierungsvolumen entwickelt sich nach Ende des dritten Quartals im Vergleich zum Vorjahr weiterhin negativ und liegt Ende Oktober 2012 bei 703,9 Mio. EUR (Vorjahr: 787,3 Mio. EUR), ein Minus von 10,6 Prozent.

Vermögens-, Finanz- und Ertragslage Die Vermögenslage hat sich im Vergleich zum 31. Dezember 2011 nur unwesentlich verändert. Die Bilanzsumme beläuft sich auf 40,0 Mio. EUR (31. Dezember 2011: 39,9 Mio. EUR). Die Finanzierung des Sach- und Finanzanlagevermögens ist durch das Eigenkapital sichergestellt. Die Umsatzerlöse liegen mit 44,5 Mio. EUR um 5,6 Prozent unter Vorjahresniveau (3. Quartal 2011: 47,2 Mio. EUR). Der Rückgang betrifft sowohl die Umsätze aus Zentralregulierung wie auch Warenumsätze. Analog dazu verminderte sich der Rohertrag (Umsatzerlöse abzüglich Materialaufwand) auf 17,9 Mio. EUR (3. Quartal 2011: 19,0 Mio. EUR). Die sich daraus ergebende Rohertragsquote beträgt 40,1 Prozent (3. Quartal 2011: 40,4 Pro-zent. Das Zinsergebnis verbesserte sich um 0,4 Mio. EUR im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und profitierte dabei vom weiterhin allgemein niedrigen Zinsniveau. Außerdem stiegen die Zinserträge aufgrund der verspäteten Rückführung von Steuerforderungen.

Ausblick Die GARANT Gruppe erwartet für das gesamte Geschäftsjahr 2012 ein rückläufiges Zentralregulierungsvolumen. Korrespondierend dazu werden sich die Umsatzerlöse entwickeln. Vor dem Hintergrund der Wertberichtigung im Bereich des Finanzanlagevermögens geht die Gesellschaft zum heutigen Zeitpunkt von einem negativen Ergebnis vor Steuern aus. Für 2013 wird mit keiner wesentlichen Verbesserung der Entwicklung des Zentralregulierungsvolumens gerechnet. Durch unvorhersehbare und außerhalb des Einflussbereichs des Managements liegende Entwicklungen können sich positive und negative Entwicklungen ergeben, die Einfluss auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage haben können.

Düsseldorf, den 16. November 2012

Der Vorstand

Robert Natter Matthias Grevener Frank Schuffelen

Ende der Mitteilung euro adhoc =-------------------------------------------------------------------------------

(END) Dow Jones Newswires

   November 16, 2012 06:34 ET (11:34 GMT)- - 06 34 AM EST 11-16-12

Nachrichten zu GARANT SCHUH + MODE AG Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu GARANT SCHUH + MODE AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen

Meistgelesene GARANT SCHUH + MODE vz. News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere GARANT SCHUH + MODE vz. News
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Carl Icahn steigt bei Apple aus -- Öl- und Gaspreise belasten BASF -- LinkedIn, Postbank, PUMA im Fokus

S&P droht Großbritannien mit Herabstufung. Annäherung im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst. Moody's senkt Ausblick für MTU-Rating. Singapur wird neuer Großaktionär bei alstria. Eurokurs legt Höhenflug hing. Medivation lehnt Milliarden-Offerte von Sanofi ab. Ölpreisverfall lässt Exxon-Gewinn weiter einbrechen.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will am Diesel als Kraftstoff für Autos trotz Kritik an Abgasmanipulationen festhalten. Wie stehen Sie zum Diesel?