Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

19.02.2013 12:20

Senden

EANS-News: Klöckner & Co SE / Eigentümer der Knauf Interfer SE erwirbt Beteiligung von 7,82%

KlöcknerCo zu myNews hinzufügen Was ist das?


-------------------------------------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------

Aktienbewegung

Duisburg (euro adhoc) - Duisburg, 19.02.2013 - Die Klöckner & Co SE wurde gestern darüber informiert, dass die zum Beteiligungsportfolio der Familie Dr. Albrecht Knauf gehörende Interfer Holding GmbH 7,8 Mio. Stammaktien der Klöckner & Co SE erworben hat. Das sind 7,82 % des Grundkapitals von Klöckner & Co. Nach Aussage von Interfer handelt es sich bei der Beteiligung an der Klöckner & Co SE um eine strategische Investition.

Die Klöckner & Co SE sieht sich strategisch gut aufgestellt und hat sich von der temporären konjunkturellen Schwächephase - unterstützt durch ein umfangreiches Restrukturierungsprogramm - erholt, wie sich auch am Kursanstieg der Aktie in den vergangenen Monaten zeigt. Über Klöckner & Co: Klöckner & Co ist der größte produzentenunabhängige Stahl- und Metalldistributor und eines der führenden Stahl-Service-Center-Unternehmen im Gesamtmarkt Europa und Amerika. Das Kerngeschäft des Klöckner & Co-Konzerns ist die lagerhaltende Distribution von Stahl und Nicht-Eisen-Metallen sowie der Betrieb von Stahl-Service-Centern. Auf Basis seines Distributions- und Servicenetzwerks bedient der Konzern an rund 260 Standorten in 19 Ländern über 170.000 Kunden. Aktuell beschäftigt Klöckner & Co rund 11.000 Mitarbeiter. Der Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von rund 7,1 Mrd. EUR.

Die Aktien der Klöckner & Co SE sind an der Frankfurter Wertpapierbörse zum Handel im Regulierten Markt mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) zugelassen. Die Klöckner & Co-Aktie ist im MDAX®-Index der Deutschen Börse gelistet.

ISIN: DE000KC01000; WKN: KC0100; Common Code: 025808576.

Rückfragehinweis: Ansprechpartner:

Dr. Thilo Theilen - Pressesprecher

Leiter Investor Relations & Corporate Communications

Telefon: +49 (0) 203-307-2050

Fax: +49 (0) 203-307-5025

E-Mail: thilo.theilen@kloeckner.com

Felix Schönauer

Telefon: +49 (0) 203 - 307-2285

Ende der Mitteilung euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen: Klöckner & Co SE Am Silberpalais 1 D-47057 Duisburg Telefon: +49(0)203-307-0 FAX: +49(0)203-307-5000 Email: info@kloeckner.de WWW: http://www.kloeckner.de Branche: Metallindustrie ISIN: DE000KC01000 Indizes: CDAX, Classic All Share, Prime All Share Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Klöckner & Co

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
17.04.14KlöcknerCo SellGoldman Sachs Group Inc.
11.04.14KlöcknerCo NeutralCitigroup Corp.
10.04.14KlöcknerCo buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.04.14KlöcknerCo VerkaufenBankhaus Lampe KG
26.03.14KlöcknerCo HoldWarburg Research
10.04.14KlöcknerCo buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.03.14KlöcknerCo buyClose Brothers Seydler Research AG
11.03.14KlöcknerCo overweightJP Morgan Chase & Co.
07.03.14KlöcknerCo kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.03.14KlöcknerCo buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.04.14KlöcknerCo NeutralCitigroup Corp.
26.03.14KlöcknerCo HoldWarburg Research
25.03.14KlöcknerCo HoldKelper Cheuvreux
17.03.14KlöcknerCo HoldCommerzbank AG
12.03.14KlöcknerCo HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.04.14KlöcknerCo SellGoldman Sachs Group Inc.
02.04.14KlöcknerCo VerkaufenBankhaus Lampe KG
25.03.14KlöcknerCo SellGoldman Sachs Group Inc.
18.03.14KlöcknerCo SellGoldman Sachs Group Inc.
12.03.14KlöcknerCo SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Klöckner & Co nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Klöckner & Co10,84
-1,69%
KlöcknerCo Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen