21.12.2012 10:05
Bewerten
 (0)

EANS-News: Klöckner & Co veräußert Osteuropageschäft im Rahmen des Restrukturierungsprogramms

-------------------------------------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------

Strategische Unternehmensentscheidungen

Duisburg (euro adhoc) - Duisburg, 21.12.2012 - Wie angekündigt veräußert Klöckner & Co im Rahmen des Restrukturierungsprogramms sein komplettes Osteuropageschäft. In einer ersten Transaktionsphase wurden die Aktivitäten in Tschechien, Bulgarien und Rumänien und damit mehr als zwei Drittel des Osteuropageschäfts veräußert. Mit einem Vollzug des Verkaufs der noch verbleibenden Aktivitäten in Polen und Litauen wird im ersten Quartal 2013 gerechnet. Insgesamt erzielt Klöckner & Co in Osteuropa an 14 Standorten mit 255 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von etwa 100 Mio. EUR (ca. 1,4 % des Konzernumsatzes). Der Verkauf steht zum Teil noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Käufer sind lokale Wettbewerber, die die Aktivitäten selbständig fortführen werden. Gisbert Rühl, Vorstandsvorsitzender der Klöckner & Co SE: "Wir kommen mit der Umsetzung unseres Restrukturierungsprogramms, bei dem insgesamt 60 Standorte geschlossen oder verkauft und 1.800 Mitarbeiter abgebaut werden, schneller voran als erwartet. Der Verkauf des Osteuropageschäfts ist dabei ein weiterer wichtiger Meilenstein." Das Restrukturierungsprogramm hatte Klöckner & Co aufgrund des nachhaltig schwachen Konjunkturausblicks in Europa zuletzt nochmals erheblich verschärft. Zum Ende des dritten Quartals hatte das Unternehmen bereits 20 Standorte geschlossen und 800 Stellen abgebaut.

Über Klöckner & Co: Klöckner & Co ist der größte produzentenunabhängige Stahl- und Metalldistributor und eines der führenden Stahl-Service-Center-Unternehmen im Gesamtmarkt Europa und Amerika. Das Kerngeschäft des Klöckner & Co-Konzerns ist die lagerhaltende Distribution von Stahl und Nicht-Eisen-Metallen sowie der Betrieb von Stahl-Service-Centern. Auf Basis seines Distributions- und Servicenetzwerks bedient der Konzern an rund 270 Standorten in rund 20 Ländern über 170.000 Kunden. Aktuell beschäftigt Klöckner & Co rund 11.000 Mitarbeiter. Der Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von rund 7,1 Mrd. EUR.

Die Aktien der Klöckner & Co SE sind an der Frankfurter Wertpapierbörse zum Handel im Regulierten Markt mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) zugelassen. Die Klöckner & Co-Aktie ist im MDAX®-Index der Deutschen Börse gelistet.

ISIN: DE000KC01000; WKN: KC0100; Common Code: 025808576.

Rückfragehinweis: Dr. Thilo Theilen

Leiter Investor Relations & Corporate Communications

Telefon: +49 (0)203 307 2050

E-Mail: thilo.theilen@kloeckner.com

Ende der Mitteilung euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen: Klöckner & Co SE Am Silberpalais 1 D-47057 Duisburg Telefon: +49(0)203-307-0 FAX: +49(0)203-307-5000 Email: info@kloeckner.de WWW: http://www.kloeckner.de Branche: Metallindustrie ISIN: DE000KC01000 Indizes: CDAX, Classic All Share, Prime All Share Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Nachrichten zu Klöckner & Co

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Klöckner & Co

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.02.2017KlöcknerCo HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.02.2017KlöcknerCo SellUBS AG
06.02.2017KlöcknerCo ReduceKepler Cheuvreux
02.02.2017KlöcknerCo buyGoldman Sachs Group Inc.
31.01.2017KlöcknerCo VerkaufenIndependent Research GmbH
02.02.2017KlöcknerCo buyGoldman Sachs Group Inc.
08.12.2016KlöcknerCo kaufenBankhaus Lampe KG
08.12.2016KlöcknerCo buyGoldman Sachs Group Inc.
29.11.2016KlöcknerCo kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.11.2016KlöcknerCo buyGoldman Sachs Group Inc.
21.02.2017KlöcknerCo HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.2017KlöcknerCo HoldJefferies & Company Inc.
12.12.2016KlöcknerCo HoldJefferies & Company Inc.
07.12.2016KlöcknerCo HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.11.2016KlöcknerCo HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.02.2017KlöcknerCo SellUBS AG
06.02.2017KlöcknerCo ReduceKepler Cheuvreux
31.01.2017KlöcknerCo VerkaufenIndependent Research GmbH
30.01.2017KlöcknerCo ReduceCommerzbank AG
30.01.2017KlöcknerCo SellBaader Bank
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Klöckner & Co nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt knapp unter 12.000-Punkte-Marke -- Dow Jones um Nulllinie -- Abschreibungen belasten Bayer -- RWE: Hohe Abschreibungen vermiesen Bilanz -- Fresenius, thyssenkrupp im Fokus

ifo-Index steigt überraschend. US-Banken begleiten angeblich Saudi Aramco an die Börse. Jay-Z legt Risikokapitalfonds auf. Wirecard-Aktie bricht nach Bericht rund sechs Prozent ein. Furcht vor dem Euro-Zerfall: Wer sind die größten Wackelkandidaten? Esprit kommt operativ voran. TOM TAILOR will in Markenpflege und Online-Handel investieren.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Apple Inc.865985
Allianz840400
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
BASFBASF11
thyssenkrupp AG750000