Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

13.04.2012 10:59

Senden

EANS-News: Nordex gewinnt 72,5-MW-Projekt in den Niederlanden

Nordex zu myNews hinzufügen Was ist das?


-------------------------------------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen/Auftragseingang

Utl.: "Repowering“ und Erweiterung von bestehendem Windpark / Lokale Servicestation geplant

Hamburg (euro adhoc) - Der Turbinenhersteller Nordex hat vier zusammenhängende Aufträge erhalten und wird bis Herbst 2013 den Windpark "Kreekraksluis" neu errichten. Das Projekt wurde von vier Unternehmen geplant, die sich alle für die Nordex N100/2500 entschieden haben. Kunden sind die beiden niederländischen Energieversorger DELTA NV und Eneco NV sowie die privaten Betreiber Winvast BV und Scheldewind BV.

Insgesamt wird das Projekt 29 Turbinen umfassen und damit eine installierte Leistung von 72,5 MW erreichen. Zum Teil besteht das Projekt im Rückbau und der Modernisierung ("Repowering") von 26 älteren 500-kW-Turbinen, die DELTA seit 1996 in der Gemeinde Reimerswaal betreibt. Mit der Leistungserweiterung um rund 60 MW wollen die Betreiber einen wesentlichen Beitrag zu einer grüneren Energieversorgung leisten und dies mit einem möglichst geringen Eingriff in das bestehende Landschaftsbild. In Summe soll der Windpark "Kreekraksluis" einen Jahresenergieertrag von etwa 210 GWh erzielen und so bis zu 55.000 niederländische Haushalte mit sauberem Strom versorgen können.

Der Park entsteht am Kanal "Schelde-Rijnverbinding" südlich von Bergen op Zoom. Hier wird Nordex eine dauerhafte Servicestation für die Betreuung der Anlagen einrichten. Die Kaufverträge beinhalteten auch den so genannten Premium-Service über eine Laufzeit von 15 Jahren. Zudem ist eine Erweiterung des Projekts um zusätzliche drei Anlagen vom gleichen Bautyp geplant. Nach dem Rückbau der Altanlagen startet die Installation der Nordex-Turbinen ab April 2013.

"Das Projekt ist ein gutes Beispiel für den Ausbau der Windenergie ohne die Anzahl der Turbinen spürbar zu erhöhen. Das kann in den entwickelten Märkten Europas Schule machen und bietet gerade hier Potenzial für die Zukunft", so Lars Bondo Krogsgaard, der für den Vertrieb verantwortliche Vorstand der Nordex SE.

Drei der vier Aufträge hat Nordex bereits im Dezember 2011 erhalten, die letzten sechs Anlagen buchte Nordex im März als Auftragseingang.

Rückfragehinweis: Ralf Peters

Head of Corporate Communication

Tel.: +49 (0)40 300 30 15 22

rpeters@nordex-online.com

Ende der Mitteilung euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen: Nordex SE Langenhorner Chaussee 600 D-22419 Hamburg Telefon: +49 (0)40 30030-1000 FAX: +49 (0)40 30030-1101 Email: info@nordex-online.com WWW: http://www.nordex-online.com Branche: Alternativ-Energien ISIN: DE000A0D6554, DE0000A0D66L2 Indizes: TecDAX, CDAX, HDAX, Prime All Share, Technology All Share, ÖkoDAX Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nordex AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
17.04.14Nordex buyCommerzbank AG
16.04.14Nordex buyWarburg Research
02.04.14Nordex buyCommerzbank AG
27.03.14Nordex HoldWarburg Research
26.03.14Nordex kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.04.14Nordex buyCommerzbank AG
16.04.14Nordex buyWarburg Research
02.04.14Nordex buyCommerzbank AG
26.03.14Nordex kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.02.14Nordex kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.03.14Nordex HoldWarburg Research
25.03.14Nordex HaltenIndependent Research GmbH
20.03.14Nordex HoldWarburg Research
28.02.14Nordex haltenWarburg Research
25.02.14Nordex haltenWarburg Research
15.11.13Nordex verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.10.13Nordex verkaufenIndependent Research GmbH
19.08.13Nordex verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.06.13Nordex verkaufenIndependent Research GmbH
15.05.13Nordex verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nordex AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Nordex AG10,94
-2,10%
Nordex Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen