16.02.2012 08:05
Bewerten
(0)

EANS-News: P&I Personal & Informatik AG

DRUCKEN
-------------------------------------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------

Quartalsbericht

Utl.: • Umsatzwachstum von 2,6 Prozent • EBIT-Marge von 25,2 Prozent

Wiesbaden (euro adhoc) - Die P&I Personal & Informatik AG (P&I) steigert in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2011/2012 (1. April 2011 bis 31. Dezember 2011) ihren Umsatz um 2,6 Prozent auf 53,1 Millionen Euro (Vorjahr: 51,8 Millionen Euro) und erzielt ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 13,4 Millionen Euro (Vorjahr: 11,8 Millionen Euro). Das entspricht einer EBIT-Marge von 25,2 Prozent (Vorjahr: 22,8 Prozent). Das Ergebnis vor Abschreibungen beträgt 14,8 Millionen Euro. Im Ergebnis nach Steuern (EAT) vermeldet der P&I Konzern ein Ergebnis von 9,9 Millionen Euro.

"Mit einem Umsatz von 18,6 Millionen Euro im dritten Quartal hat die P&I sogar das bisher umsatzstärkste Quartal des Vorjahres leicht übertroffen" erklärt Vasilios Triadis, Vorstandsvorsitzender der P&I AG. "Noch wichtiger aber ist es, weiterhin hoch profitabel zu wirtschaften und die Weichen für den Erfolg der P&I von Morgen zu stellen. Die P&I setzt auf innovative Softwarelösungen und hohe Servicequalität. Exzellenz im Neukunden- wie im Bestandskundengeschäft stehen in unserem Fokus und bilden für uns die Basis von nachhaltigem Wachstum."

Der Lizenzumsatz liegt mit 13,2 Millionen Euro auf Vorjahresniveau und entspricht einem Anteil an den gesamten Umsätzen des Konzerns von 25 Prozent. Das Wartungsgeschäft wuchs plangemäß gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum und beträgt 21,8 Millionen Euro. 41 Prozent der Gesamtumsätze im P&I Konzern werden im wiederkehrenden Wartungsgeschäft erwirtschaftet. Das Servicegeschäft, welches im vergangenen Geschäftsjahr bedingt durch Sondereffekte besonders hohe Umsätze erzielte, verzeichnete leichte Umsatzeinbußen und trägt mit 16,4 Millionen Euro (Vorjahr: 17,5 Millionen Euro) zum Konzernumsatz bei. Das entspricht einem Anteil am Gesamtumsatz von 31 Prozent.

Der Umsatz in Deutschland ist mit 42,3 Millionen Euro um 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr (40,6 Millionen Euro) gewachsen. 10,8 Millionen Euro oder gut 20 Prozent seiner Umsätze erzielte der P&I Konzern im internationalen Geschäftsumfeld .

Das operative Ergebnis ist um 1,6 Millionen Euro auf 13,4 Millionen Euro gestiegen. Gegenüber dem Vorjahr waren die Kosten leicht rückläufig, so dass die Umsatzsteigerung sich in einer entsprechend hohen EBIT-Steigerung wiederspiegelt.

Insgesamt bestätigt die P&I die Prognose für das Geschäftsjahr 2011/2012: bei einem leichten Umsatzwachstum gegenüber dem vorangegangenen Geschäftsjahr 2010/2011 erwartet der P&I Konzern eine Steigerung im EBIT und eine leichte Steigerung der EBIT-Marge.

Rückfragehinweis: Andreas Granderath

+49 (0)611 7147-267

agranderath@pi-ag.com

Ende der Mitteilung euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen: P&I Personal & Informatik AG Kreuzberger Ring 56 D-65205 Wiesbaden Telefon: +49(0)611 7147 267 FAX: +49(0)611 7147 367 Email: aktie@pi-ag.com WWW: www.pi-ag.com Branche: Software ISIN: DE0006913403 Indizes: CDAX, Prime All Share, Technology All Share Börsen: Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Nachrichten zu P&I Personal & Informatik AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu P&I Personal & Informatik AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.09.2008P&I günstige EinstiegsgelegenheitNebenwerte Journal
08.01.2007P&I kaufenFalkenbrief
03.11.2006P&I mit KurspotenzialNebenwerte Journal
11.05.2006P&I Kursziel 25 EuroPrior Börse
27.07.2005P&I Kursziel 18 EuroPrior Börse
04.09.2008P&I günstige EinstiegsgelegenheitNebenwerte Journal
08.01.2007P&I kaufenFalkenbrief
03.11.2006P&I mit KurspotenzialNebenwerte Journal
11.05.2006P&I Kursziel 25 EuroPrior Börse
27.07.2005P&I Kursziel 18 EuroPrior Börse

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für P&I Personal & Informatik AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Meistgelesene P&I Personal Informatik News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere P&I Personal Informatik News
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt vor Fed-Entscheid kaum bewegt -- thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Stahlfusion -- Bitcoin oder Gold? -- HOCHTIEF, Uniper, E.ON, Apple im Fokus

Nach Rally: Analysten ändern ihre Meinung zum Britischen Pfund. Konsortium um Bain bekommt angeblich Toshibas Speicherchip-Sparte. Auf diese drei Aktien setzt sowohl Warren Buffett als auch George Soros. Zara-Mutter Inditex halten Neueröffnungen auf Wachstumskurs.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Banken wurden für die Finanzkrise am härtesten bestraft
Welche Bank zahlte am meisten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Bitcoin Group SEA1TNV9
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
thyssenkrupp AG750000
GeelyA0CACX
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Allianz840400
EVOTEC AG566480