16.02.2012 08:05
Bewerten
(0)

EANS-News: P&I Personal & Informatik AG

DRUCKEN
-------------------------------------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------

Quartalsbericht

Utl.: • Umsatzwachstum von 2,6 Prozent • EBIT-Marge von 25,2 Prozent

Wiesbaden (euro adhoc) - Die P&I Personal & Informatik AG (P&I) steigert in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2011/2012 (1. April 2011 bis 31. Dezember 2011) ihren Umsatz um 2,6 Prozent auf 53,1 Millionen Euro (Vorjahr: 51,8 Millionen Euro) und erzielt ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 13,4 Millionen Euro (Vorjahr: 11,8 Millionen Euro). Das entspricht einer EBIT-Marge von 25,2 Prozent (Vorjahr: 22,8 Prozent). Das Ergebnis vor Abschreibungen beträgt 14,8 Millionen Euro. Im Ergebnis nach Steuern (EAT) vermeldet der P&I Konzern ein Ergebnis von 9,9 Millionen Euro.

"Mit einem Umsatz von 18,6 Millionen Euro im dritten Quartal hat die P&I sogar das bisher umsatzstärkste Quartal des Vorjahres leicht übertroffen" erklärt Vasilios Triadis, Vorstandsvorsitzender der P&I AG. "Noch wichtiger aber ist es, weiterhin hoch profitabel zu wirtschaften und die Weichen für den Erfolg der P&I von Morgen zu stellen. Die P&I setzt auf innovative Softwarelösungen und hohe Servicequalität. Exzellenz im Neukunden- wie im Bestandskundengeschäft stehen in unserem Fokus und bilden für uns die Basis von nachhaltigem Wachstum."

Der Lizenzumsatz liegt mit 13,2 Millionen Euro auf Vorjahresniveau und entspricht einem Anteil an den gesamten Umsätzen des Konzerns von 25 Prozent. Das Wartungsgeschäft wuchs plangemäß gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum und beträgt 21,8 Millionen Euro. 41 Prozent der Gesamtumsätze im P&I Konzern werden im wiederkehrenden Wartungsgeschäft erwirtschaftet. Das Servicegeschäft, welches im vergangenen Geschäftsjahr bedingt durch Sondereffekte besonders hohe Umsätze erzielte, verzeichnete leichte Umsatzeinbußen und trägt mit 16,4 Millionen Euro (Vorjahr: 17,5 Millionen Euro) zum Konzernumsatz bei. Das entspricht einem Anteil am Gesamtumsatz von 31 Prozent.

Der Umsatz in Deutschland ist mit 42,3 Millionen Euro um 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr (40,6 Millionen Euro) gewachsen. 10,8 Millionen Euro oder gut 20 Prozent seiner Umsätze erzielte der P&I Konzern im internationalen Geschäftsumfeld .

Das operative Ergebnis ist um 1,6 Millionen Euro auf 13,4 Millionen Euro gestiegen. Gegenüber dem Vorjahr waren die Kosten leicht rückläufig, so dass die Umsatzsteigerung sich in einer entsprechend hohen EBIT-Steigerung wiederspiegelt.

Insgesamt bestätigt die P&I die Prognose für das Geschäftsjahr 2011/2012: bei einem leichten Umsatzwachstum gegenüber dem vorangegangenen Geschäftsjahr 2010/2011 erwartet der P&I Konzern eine Steigerung im EBIT und eine leichte Steigerung der EBIT-Marge.

Rückfragehinweis: Andreas Granderath

+49 (0)611 7147-267

agranderath@pi-ag.com

Ende der Mitteilung euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen: P&I Personal & Informatik AG Kreuzberger Ring 56 D-65205 Wiesbaden Telefon: +49(0)611 7147 267 FAX: +49(0)611 7147 367 Email: aktie@pi-ag.com WWW: www.pi-ag.com Branche: Software ISIN: DE0006913403 Indizes: CDAX, Prime All Share, Technology All Share Börsen: Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Nachrichten zu P&I Personal & Informatik AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu P&I Personal & Informatik AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.09.2008P&I günstige EinstiegsgelegenheitNebenwerte Journal
08.01.2007P&I kaufenFalkenbrief
03.11.2006P&I mit KurspotenzialNebenwerte Journal
11.05.2006P&I Kursziel 25 EuroPrior Börse
27.07.2005P&I Kursziel 18 EuroPrior Börse
04.09.2008P&I günstige EinstiegsgelegenheitNebenwerte Journal
08.01.2007P&I kaufenFalkenbrief
03.11.2006P&I mit KurspotenzialNebenwerte Journal
11.05.2006P&I Kursziel 25 EuroPrior Börse
27.07.2005P&I Kursziel 18 EuroPrior Börse

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für P&I Personal & Informatik AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Meistgelesene P&I Personal Informatik News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere P&I Personal Informatik News
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- Dow schließt leichter -- Sinn: Krise der Eurozone nicht vorbei -- Morgan Stanley-Chef: Bitcoin könnte weitere 700% steigen -- Tesla stellt Lkw & Roadster vor

Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers. Air-Berlin-Chef: Etihad wollte schon vor einem Jahr aussteigen. Tausende protestieren bei Siemens gegen Stellenabbau. Londoner Startup will Bitcoin zum normalen Zahlungsmittel machen. Foot Locker: Hoffnung auf anziehende Sportschuh-Käufe in den USA.

Top-Rankings

KW 46: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 45: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2017
Wer verdiente am meisten?
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die besten Städte für Londoner Banker
Welche Stadt bietet die meisten Vorteile?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass eine Jamaika-Koalition zustande kommt?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
AIXTRON SEA0WMPJ
E.ON SEENAG99
BYD Co. Ltd.A0M4W9
BP plc (British Petrol)850517
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Siemens AG723610
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
GeelyA0CACX