07.01.2013 08:28
Bewerten
 (0)

EANS-News: Wolfgang Prock-Schauer neuer CEO von airberlin

    EANS-News: Wolfgang Prock-Schauer neuer CEO von airberlin

 

--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

 

 

Unternehmen

 

 

Berlin, (euro adhoc) - Wolfgang Prock-Schauer, 56, wird mit Wirkung zum 07. Januar 2013 die Aufgabe des Chief Executive Officer der Air Berlin PLC von Hartmut Mehdorn übernehmen, der die Position seit 1. September 2011 übergangsweise inne hatte. Zugleich tritt Prock-Schauer als Executive Director in den Board of Directors der Air Berlin PLC ein. Hartmut Mehdorn bleibt Mitglied dieses Gremiums. Hartmut Mehdorn hat in seiner Amtszeit die Partnerschaft von airberlin und Etihad Airways maßgeblich auf den Weg gebracht und erfolgreich implementiert, die Airline in die Luftfahrtallianz oneworld®geführt und das Unternehmen durch strategische Maßnahmen zur Neuausrichtung und Effizienzsteigerung auf ein neues Fundament gestellt. So hat er neben dem Effizienzsteigerungsprogramm "Shape & Size" das Turnaround-Programm "Turbine" gemeinsam mit dem Management Team entwickelt und auf den Weg gebracht. Dr. Hans-Joachim Körber, Chairman des Board of Directors der Air Berlin PLC bedankte sich bei Hartmut Mehdorn für seine außergewöhnlich erfolgreiche Tätigkeit als CEO von airberlin in den vergangenen 15 Monaten. "Er hat das Unternehmen in der Krise der europäischen Luftfahrt auf einen neuen Weg gebracht, marktgerechter positioniert und entscheidende Weichen für die Zukunft gestellt. Mit Wolfgang Prock-Schauer übernimmt ein anerkannter Airline-Experte mit umfassender internationaler Führungserfahrung die Spitzenposition bei airberlin. Er wird den Veränderungsprozess jetzt weiter vorantreiben, das auf zwei Jahre ausgelegte Turnaround-Programm "Turbine" von Anfang an als CEO verantworten und den Umbau des Unternehmens so entscheidend vorantreiben", so Dr. Hans-Joachim Körber. Hartmut Mehdorn betonte: "Jetzt ist die richtige Zeit für den Führungswechsel, und es ist das richtige Signal, dass Wolfgang Prock-Schauer als neuer CEO das für das Unternehmen so wichtige Turnaround-Programm führt. airberlin hat im vergangenen Jahr bereits sehr viel geleistet. Ich bin zuversichtlich, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrem außergewöhnlichen Engagement den Turnaround schaffen werden. Ich wünsche Wolfgang Prock-Schauer viel Erfolg für seine neue Aufgabe, die mir mit ihren enormen Herausforderungen immer viel Freude bereitet hat." Wolfgang Prock-Schauer erklärte: "airberlin steht vor großen Herausforderungen. Wir müssen unseren Veränderungsprozess schnell vorantreiben und "Lean & Smart" werden, um uns im internationalen Wettbewerbsumfeld zu behaupten. Gemeinsam mit meinen Kollegen im Board of Directors, im Management Board und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von airberlin werden wir uns dieser Aufgabe mit all unserer Kraft stellen." Prock-Schauer hatte bislang die Position des Chief Strategy and Planning Officer (CSPO) im Management Board von airberlin inne, die er bis auf Weiteres weiterführen wird. Nach seinem Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien begann er seine berufliche Laufbahn 1981 bei Austrian Airlines. Hier verantwortete er als Executive Vice President unter anderem das Netzwerk-Management, die strategische Planung und Allianzen sowie die Integration der regionalen Fluggesellschaften Lauda Air und Tyrolean. Im Jahr 2003 wechselte er als CEO zu Jet Airways nach Indien. Jet Airways führte er 2005 sehr erfolgreich an die Börse und baute das Langstreckengeschäft und ein globales Netzwerk mit weiteren Fluggesellschaften aus. Von 2009 bis 2012 war Wolfgang Prock-Schauer CEO der British Midland International, bei der er zahlreiche Produktivitätsverbesserungen einführte. Prock-Schauer ist verheiratet und hat drei Kinder.

 

 

Rückfragehinweis: Uwe Berlinghoff

 

Senior Vice President Communications

 

Tel.: +49 (0)30/3434-1500

 

E-Mail: abpresse@airberlin.com

 

Unternehmen: Air Berlin PLC              The Hour House, High Street 32              UK-WD3 1ER Rickmansworth, Herts Telefon:     +49 (0)30 3434 1500 FAX:         +49 (0)30/3434-1509 Email:       abpresse@airberlin.com WWW:         http://www.airberlin.com Branche:     Luftverkehr ISIN:        GB00B128C026 Indizes:     SDAX, Classic All Share, Prime All Share Börsen:      Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf,              Freiverkehr/Bondm: Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard:              Frankfurt Sprache:    Deutsch

 

Nachrichten zu Air Berlin plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Air Berlin plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.08.2015Air Berlin buyCommerzbank AG
28.04.2015Air Berlin HoldHSBC
28.04.2015Air Berlin buyCommerzbank AG
15.01.2015Air Berlin NeutralHSBC
08.12.2014Air Berlin VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.08.2015Air Berlin buyCommerzbank AG
28.04.2015Air Berlin buyCommerzbank AG
18.02.2013Air Berlin kaufenDeutsche Bank AG
26.03.2012Air Berlin kaufenDie Actien-Börse
12.08.2011Air Berlin buyCommerzbank Corp. & Markets
28.04.2015Air Berlin HoldHSBC
15.01.2015Air Berlin NeutralHSBC
13.11.2014Air Berlin HoldCommerzbank AG
04.11.2014Air Berlin HoldCommerzbank AG
05.09.2014Air Berlin HoldCommerzbank AG
08.12.2014Air Berlin VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.08.2014Air Berlin VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.08.2014Air Berlin UnderweightHSBC
16.07.2014Air Berlin UnderweightHSBC
19.05.2014Air Berlin VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Air Berlin plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

Dax fester erwartet -- Asiens Börsen im Plus -- Oracle soll in Chip-Streit drei Milliarden Dollar an HP zahlen -- Gericht kippt Visas und MasterCards Milliarden-Vergleich

US-Verkehrsaufsicht prüft Teslas Autopilot nach erstem Todesfall. Ölpreise leicht im Plus. Schlechte Stimmung verdüstert Chinas Wachstumsaussichten. Osram-Finanzvorstand macht Rückzug wahr. Telekom baut Vorstand um. Mondelez interessiert sich für Hershey. Störungen im Vodafone-Kabelnetz. Britischer Notenbankchef signalisiert geldpolitische Lockerung.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?