18.12.2012 19:44
Bewerten
 (0)

EANS-News: freenet AG

-------------------------------------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------

Fusion/Übernahme/Beteiligung

Büdelsdorf (euro adhoc) - freenet Group übernimmt Gravis und wird einer der größten Partner von Apple in Deutschland

- Optimierung des strategischen Portfolios durch Nutzung vielfältiger Vertriebssynergien - Ausbau des Digital-Lifestyle-Angebots mit hochwertigen Apple-Lifestyle-Produkten in den mobilcom-debitel Shops
Stärkung des Geschäfts im Bereich Mobilfunk und mobiles Internet in den 28 Gravis Stores

Büdelsdorf, 18. Dezember 2012 - Die freenet Group baut mit der Übernahme der Gravis - Computervertriebsgesellschaft mbH ihr strategisches Portfolio aus und stärkt damit ihre Vertriebskraft im Bereich hochwertiger Lifestyle-Produkte rund um mobile Endgeräte.

Die mobilcom-debitel GmbH hat heute einen Kaufvertrag über den Erwerb sämtlicher Geschäftsanteile an der Gravis - Computervertriebsgesellschaft mbH, Berlin, abgeschlossen. Die Übernahme bedarf der üblichen kartellrechtlichen Zustimmung. Mit dem Vollzug der Transaktion wird Anfang des Jahres 2013 gerechnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das EBITDA-Multiple, welches der Transaktion zugrunde liegt, liegt deutlich unter dem aktuellen Multiple, mit dem die freenet AG aktuell an der Börse bewertet ist. Gravis wurde 1988 gegründet und hat sich mit Einführung des iMac 1998 und des iPod 2001 bereits frühzeitig als Digital-Lifestyle-Anbieter positioniert. In den 1990er Jahren erfolgten Ausbau des Filialnetzes und Aufstieg zu einem der führenden Reseller von Apple-Produkten in Europa. Gravis erhielt im Jahr 2000 die Auszeichnung "Worldwide Best Apple-Store" und ist seit der Einführung des iPhones und iPads ebenfalls ein etablierter Anbieter von Endgeräten im Mobilfunkbereich. Die freenet AG vereinbarte bereits im Oktober 2011 eine exklusive Zusammenarbeit mit Gravis über die Vermarktung des Mobilfunkangebots der Tochtergesellschaft mobilcom-debitel Shop GmbH und von Apple-Produkten. "Die gezielte Ausweitung unseres Angebots hochwertiger Apple-Lifestyle-Produkte rund um Mobilfunk und mobiles Internet über alle Vertriebskanäle ist eine ideale Ergänzung unserer strategischen Entwicklung zum echten Digital-Lifestyle-Anbieter", sagt Christoph Vilanek, Vorstandsvorsitzender der freenet AG. "Gleichzeitig planen wir eine sukzessive Einführung unserer bestehenden Digital-Lifestyle-Produkte aus den Bereichen Energie, Mobilfunkdienste und Serviceprodukte in den Gravis-Vertrieb." Der geplante Ausbau des Mobilfunkgeschäfts in den Gravis-Filialen soll dabei durch einen direkten Know-how-Transfer der mobilcom-debitel Shop GmbH erfolgen. "Die Transaktion trägt in idealer Weise zur Stärkung des margenstarken Geschäfts bei, auf welches wir uns im Sinne unserer wertorientierten Unternehmensführung fokussiert haben", ergänzt Joachim Preisig, Finanzvorstand der freenet AG. Gravis ist der einzige bundesweit flächendeckend vertretene Apple-Händler mit einem Marktanteil von 14% im deutschen Apple-Retail Markt. Darüber hinaus betreibt die Gesellschaft ein signifikantes Onlinegeschäft.

Rückfragehinweis: freenet AG

Investor Relations

Tel.: +49 (0)40 513 06-778

E-Mail: ir@freenet.ag

Ende der Mitteilung euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen: freenet AG Hollerstraße 126 D-24782 Büdelsdorf Telefon: +49 (0)4331 691000 Email: ir@freenet.ag WWW: http://www.freenet-group.de Branche: Telekommunikation ISIN: DE000A0Z2ZZ5 Indizes: Midcap Market Index, TecDAX, CDAX, HDAX, Prime All Share, Technology All Share Börsen: Freiverkehr: Hannover, Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Nachrichten zu freenet AG

  • Relevant
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu freenet AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.01.2017freenet buyWarburg Research
06.01.2017freenet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.01.2017freenet buyWarburg Research
05.12.2016freenet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
29.11.2016freenet UnderweightBarclays Capital
11.01.2017freenet buyWarburg Research
06.01.2017freenet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.01.2017freenet buyWarburg Research
05.12.2016freenet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.11.2016freenet kaufenDZ BANK
10.11.2016freenet NeutralOddo Seydler Bank AG
10.11.2016freenet HoldDeutsche Bank AG
09.11.2016freenet HaltenIndependent Research GmbH
09.11.2016freenet NeutralUBS AG
09.11.2016freenet HaltenBankhaus Lampe KG
29.11.2016freenet UnderweightBarclays Capital
29.11.2016freenet ReduceKepler Cheuvreux
09.11.2016freenet ReduceKepler Cheuvreux
26.09.2016freenet ReduceKepler Cheuvreux
27.06.2016freenet SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für freenet AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX leicht im Plus -- US-Börsen mit leichten Gewinnen -- Draghi verteidigt lockere Geldpolitik -- EZB-Leitzins bleibt unverändert -- Netflix Umsatzsprung erfreut Anleger -- VW, Fresenius im Fokus

Goldman Sachs, UBS & Co. bringen wegen Brexit wohl Tausende Jobs nach Frankfurt. Experte der Bank of America: Jeder Forex-Trader braucht jetzt einen Twitter-Account. Haustürgeschäfte, falsche Rechnungen, Kundenhotlines: Diese Rechte haben Verbraucher. Trumps mächtiges Werkzeug: Erlasse des US-Präsidenten. Vertrauen in die Altersvorsorge stark gesunken.
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
E.ON SE ENAG99
Bayer BAY001
Apple Inc. 865985
Nordex AG A0D655
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
Netflix Inc. 552484
K+S AG KSAG88
BMW AG 519000
Siemens AG 723610