02.01.2013 18:20
Bewerten
 (0)

EANS-News: ifa systems AG

-------------------------------------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------

Geschäftszahlen/Bilanz/Ergebnis Dezember 2012

Frechen, 02.01.2013 (euro adhoc) - ifa systems AG mit unbefriedigenden Ergebnissen im Dezember

Die ifa systems AG wird die Anfang des Jahres prognostizierten Werte bei Umsatz und EBIT nach IFRS für das abgelaufene Geschäftsjahr 2012 nicht erreichen. Der traditionell starke Umsatz im Dezember wurde um ca. 1,8 Mio. Euro gegenüber der Planung unterschritten. In den USA und im weiteren internationalen Bereich haben sich Abschlüsse und Projektstarts, die für das letzte Quartal 2012 vorgesehen waren, verzögert. Gründe dafür sind Verunsicherungen über die wirtschaftliche Entwicklung, Turbulenzen bei Mitbewerbern (USA) und fehlende IT-Kapazitäten bei Kunden (verzögerte Projektvorbereitungen) im internationalen Bereich.

Der Vorstand erwartet für das Gesamtjahr 2012 nur eine Gesamtleistung (IFRS) auf Vorjahresniveau (Vj. 9,4 Mio. EUR). Die operative Ergebnismarge (EBIT-Marge nach IFRS) wird deutlich unter dem Vorjahreswert im voraussichtlich knapp zweistelligen Bereich liegen (ca. 1,0 Mio. EURgegenüber. 2,0 Mio. EUR im Vj.).

Der Vorstand hat für 2013 deutliche Einsparungen bei den Markteinführungskosten und im Verwaltungsbereich beschlossen (über 1,0 Mio. EUR). Durch die stabilen Auftragsbestände werden gleichzeitig moderate Steigerungen bei der Gesamtleistung für 2013 erwartet. Dabei wird in den USA von einer Stabilisierung auf dem aktuellen Niveau ausgegangen.

Die ifa systems AG veröffentlicht die vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2012 am 22. Januar 2013.

Das Unternehmen Die ifa systems AG wird im Entry Standard des Freiverkehrs der Deutschen Börse Frankfurt (ISIN: DE007830788) notiert. Das Unternehmen ist mit den Tochterunternehmen Integration AG (www.integration-ag.com), INOVEON Corp. (www.inoveon.com) und der US Tochtergesellschaft ifa united i-tech Inc. (www.if4emr.com) der führende Anbieter für Health IT Anwendungen in der Augenheilkunde (Ophthalmologie) weltweit. Der proportional hohe Ertrag und die wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens ergeben sich aus dem Geschäftsmodell mit obligatorischen Runtime-Lizenzen für alle eingesetzten Programme (über 10.500 Arbeitsplatzlizenzen international im Einsatz). Für weitergehende Informationen: www.ifasystems.de www.ifa4emr.com und www.augenklinik-it.de.

Rückfragehinweis: Susanne Post-Schenke

Investor Relations/Aufsichtsrat

Telefon: +49(0)2234-933670

E-Mail: susanne.post-schenke@ifasystems.de

Ende der Mitteilung euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen: ifa systems AG Augustinusstr. 11b D-50226 Frechen Telefon: +49(0)2234-93367-0 FAX: +49(0)2234-93367-35 Email: info@ifasystems.de WWW: http://www.ifasystems.de Branche: Internet ISIN: DE0007830788 Indizes: Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart, Open Market (Freiverkehr) / Entry Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu ifa systems AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ifa systems AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.12.2009ifa systems kaufenBankM - Repräsentanz der biw AG
05.08.2008ifa systems kaufenBankM - Repräsentanz der biw AG
16.01.2006ifa systems akkumulierenPacific Continental Sec.
21.07.2005ifa systems gut bezahltDer Aktionär
05.07.2005ifa systems zeichnenPerformaxx
11.12.2009ifa systems kaufenBankM - Repräsentanz der biw AG
05.08.2008ifa systems kaufenBankM - Repräsentanz der biw AG
16.01.2006ifa systems akkumulierenPacific Continental Sec.
05.07.2005ifa systems zeichnenPerformaxx
01.07.2005ifa systems zeichnen (Update)Trading INSIDER
21.07.2005ifa systems gut bezahltDer Aktionär
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ifa systems AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr ifa systems AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt fast 3 Prozent fester -- Dow schließt über 2 Prozent stärker -- Deutsche Bank vor Postbank-Verkauf? -- Daimler-Partner BYD verliert 50-Prozent -- United Internet, QSC im Fokus

Nike mit mehr Gewinn. Air France-KLM senkt Prognose erneut. Milliardendeal zwischen BASF und Gazprom geplatzt. Ölpreise geraten erneut unter Druck. IPO: Samsungs De-facto-Holding mit erfolgreichem Börsengang. sieht im kommenden Jahr deutliches Wachstum. Uralkali weitet Produktion aus. Zynga hofft auf Bugs Bunny & Co.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?