Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime Stuttgart  InsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

29.11.2012 11:17

Senden

EANS-PVR: GSW Immobilien AG / Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

GSW Immobilien zu myNews hinzufügen Was ist das?


=------------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =-------------------------------------------------------------------------------

Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)

Der GSW Immobilien AG sind am 27. November 2012 Stimmrechtsmitteilungen nach § 21 Abs. 1 WpHG namens und im Auftrag der nachfolgend genannten Gesellschaften mit folgendem Inhalt zugegangen:

Die Credit Suisse Group AG (Zürich, Schweiz) hat uns mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der GSW Immobilien AG am 21. November 2012 die Schwelle von 3% überschritten hat und zu diesem Tag 4,53% (2.288.157 Stimmrechte) beträgt. Davon sind ihr 0,68% der Stimmrechte (343.553 Stimmrechte) nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG und 3,85% der Stimmrechte (1.944.604 Stimmrechte) nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 in Verbindung mit § 22 Abs. 1 Satz 2 WpHG zuzurechnen.

Die Credit Suisse AG (Zürich, Schweiz) hat uns mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der GSW Immobilien AG am 21. November 2012 die Schwelle von 3% überschritten hat und zu diesem Tag 4,53% (2.288.157 Stimmrechte) beträgt. Davon sind ihr 0,68% der Stimmrechte (343.553 Stimmrechte) nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG und 3,85% der Stimmrechte (1.944.604 Stimmrechte) nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 in Verbindung mit § 22 Abs. 1 Satz 2 WpHG zuzurechnen.

Die Banco de Investimentos Credit Suisse (Brasil) S.A. (Sao Paulo, Brasilien) hat uns mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der GSW Immobilien AG am 21. November 2012 die Schwelle von 3% überschritten hat und zu diesem Tag 3,79% (1.916.394 Stimmrechte) beträgt. Davon sind ihr 3,79% der Stimmrechte (1.916.394 Stimmrechte) nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 in Verbindung mit § 22 Abs. 1 Satz 2 WpHG zuzurechnen.

Die Credit Suisse Hedging-Griffo Investimentos S.A.(Sao Paulo, Brasilien) hat uns mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der GSW Immobilien AG am 21. November 2012 die Schwelle von 3% überschritten hat und zu diesem Tag 3,79% (1.916.394 Stimmrechte) beträgt. Davon sind ihr 3,79% der Stimmrechte (1.916.394 Stimmrechte) nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 in Verbindung mit § 22 Abs. 1 Satz 2 WpHG zuzurechnen.

Die Credit Suisse Hedging-Griffo Servicos Internacionais S.A.(Sao Paulo, Brasilien) hat uns mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der GSW Immobilien AG am 21. November 2012 die Schwelle von 3% überschritten hat und zu diesem Tag 3,79% (1.916.394 Stimmrechte) beträgt. Davon sind ihr 3,79% der Stimmrechte (1.916.394 Stimmrechte) nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 in Verbindung mit § 22 Abs. 1 Satz 2 WpHG zuzurechnen.

Ende der Mitteilung euro adhoc =-------------------------------------------------------------------------------

(END) Dow Jones Newswires

   November 29, 2012 04:47 ET (09:47 GMT)- - 04 47 AM EST 11-29-12

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    3
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GSW Immobilien AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
06.02.14GSW Immobilien haltenBankhaus Lampe KG
03.02.14GSW Immobilien haltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.01.14GSW Immobilien kaufenBankhaus Lampe KG
27.12.13GSW Immobilien haltenDZ-Bank AG
09.12.13GSW Immobilien haltenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.01.14GSW Immobilien kaufenBankhaus Lampe KG
15.11.13GSW Immobilien kaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.11.13GSW Immobilien kaufenCommerzbank AG
15.10.13GSW Immobilien kaufenCommerzbank AG
09.10.13GSW Immobilien kaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.02.14GSW Immobilien haltenBankhaus Lampe KG
03.02.14GSW Immobilien haltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.12.13GSW Immobilien haltenDZ-Bank AG
09.12.13GSW Immobilien haltenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.12.13GSW Immobilien haltenBankhaus Lampe KG
20.11.13GSW Immobilien verkaufenBankhaus Lampe KG
19.11.13GSW Immobilien verkaufenWarburg Research
23.08.13GSW Immobilien verkaufenHSBC
12.04.11GSW Immobilien nicht zeichnenWirtschaftswoche
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GSW Immobilien AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen