11.10.2012 13:17
Bewerten
 (0)

EANS-Stimmrechte: F. Reichelt Aktiengesellschaft

    EANS-PVR: F. Reichelt Aktiengesellschaft / Korrektur der Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung vom 10. Okt. 2012, 13:09 Uhr

 

--------------------------------------------------------------------------------   Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

 

Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)

 

 

Angaben zum Mitteilungspflichtigen:

 

-----------------------------------

 

Name:    Horst Gaßmann

 

Staat:   Deutschland

 

 

F. Reichelt Aktiengesellschaft

 

Hamburg

 

ISIN: DE0007075038 und DE0007075004

 

 

Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG

 

 

 

Herr Horst Gaßmann, Deutschland, hat uns mit Schreiben vom 11. Oktober 2012 gemäß § 21 Abs. 1 WpHG wie folgt mitgeteilt:

 

 

"Gem. § 21 Abs. 1 WpHG teile ich mit, dass mein Stimmrechtsanteil an der F. Reichelt Aktiengesellschaft, Hamburg, am 04.10.2012 die Schwelle von 5% und am 05.10.2012 die Schwelle von 3% unterschritten hat.

 

 

Nach Vorlage der Depotabrechnung habe ich die Daten wie o.g. berichtigt. Ich bitte um entsprechende Kenntnisnahme und Berücksichtigung."

 

 

 

Hamburg, den 11. Oktober 2012

 

 

F. Reichelt Aktiengesellschaft

 

Der Vorstand

 

 

 

Rückfragehinweis: Vorstand F. Reichelt AG

 

Tel.: 040 66988411

 

reichelt-hamburg@t-online.de

 

Emittent:    F. Reichelt Aktiengesellschaft              Rahlau 88-90              D-22045 Hamburg Telefon:     +49 (0)40 66 9 88-411 FAX:         +49 (0)40 66 9 88-406 Email:       reichelt-hamburg@t-online.de WWW:         http://www.f-reichelt-ag.de Branche:     Immobilien ISIN:        DE0007075004, DE0007075038 Indizes:      Börsen:      Freiverkehr: Stuttgart, Regulierter Markt: Hamburg Sprache:    Deutsch

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu F.Reichelt AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu F.Reichelt AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Meistgelesene FReichelt News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere FReichelt News

FReichelt Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Goldpreis fällt auf Vierjahrestief -- Dow Jones mit neuem Rekord -- BoJ lockert Geldpolitik -- Citigroup, Lanxess, Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

Euro bleibt unter Druck. Streiks bei Amazon enden vorerst. Chinesen kaufen Solarstrom AG. Continental und mögliche Abschreibungen. Brenntag-Bonität hochgestuft. Joma steigt mit 47,7 Prozent bei C.A.T. Oil ein und legt Pflichtangebot vor. E.ON und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen. Großbritannien zahlt Weltkriegsanleihe zurück.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?